19. Int. ASVÖ-Hrinkow Mountainbike Citykriterium Steyr

19. Int. ASVÖ-Hrinkow Mountainbike Citykriterium Steyr

Bei der 19. Auflage des Mountainbike Klassikers im Zentrum von Steyr ging der Sieg erstmals an Dominik Hrinkow, den Sohn von Rennsportorganisator Alexander Hrinkow.

Dominik Hrinkow (AUT, Hrinkow Advarics Cycleang Team) gewinnt in Steyr

Dominik Hrinkow (AUT, Hrinkow Advarics Cycleang Team) gewinnt in Steyr

Nach 15 Runden auf dem selektiven Kurs, mit Start und Ziel vor dem Rathaus Steyr, mit der Lauf- und Tragepassage über die Schulstiege, welche den Fahrrythmus stark behinderte, den Anstieg in der Pfarrgasse und der Abfahrt zur Enge mit der 180° Kurve, konnte sich Dominik Hrinkow, nach 38 Minuten und 35 Sekunden mit 10 Sekunden Vorsprung auf Wolfgang Krenn (Bike Team Kaiser) und Teamkollege Josef Benetseder durchsetzen.
Schon in den ersten Runden des Rennens formte sich diese 3er Spitzengruppe. Nach einigen erfolglosen Attacken konnte sich Hrinkow in der vorletzten Runde absetzen und er brachte 10 Sekunden seines Vorsprungs ins Ziel. Nach 2 Podestplätzen in den vergangenen Jahren konnte der Steyrer erstmals den obersten Platz am Siegerpodest besteigen.

In den Nachwuchskategorien waren ebenfalls zahlreiche Starter unterwegs und wurden von den tausenden Besuchern über das Kopfsteinpflaster getragen. Bei den Prominenten siegte der Ex-Radcrosser Gerhard Zauner vor Christian Wimmer (Fischer Ski) und dem Ex-Skirennläufer Andreas Buder. Alles in allem wieder eine gelungene Veranstaltung und Werbung für den so spektakulären Mountainbikesport.