Tag IX bei der Marokko-Rundfahrt!

Tag IX bei der Marokko-Rundfahrt!

Mit der heutigen 9. Etappe stand das vorletzte Teilstück der Marokko-Rundfahrt auf dem Programm. Die letzten Tage haben bei den Fahrern schon deutlich Spuren hinterlassen – Regen, Wind und eine bisher bewältigte Distanz von 1412 Kilometer bringt jeden Fahrer an seine Grenzen.

Am heutigen Tag spielte der Wind wieder eine große Rolle. Gleich zu Beginn mehrere Windstaffeln, das Feld wurde schier unendlich in die Länge gezogen…endlich beruhigte sich das Ganze ein wenig als das Feld eine Gruppe ziehen ließ. Mit Florian Gaugl hatte Team Hrinkow Advarics Cycleang jedoch einen Fahrer an der Spitze vertreten.

Gaugl konnte sich zusammen mit einem Kontrahenten bis 2 Kilometer vor dem Ziel halten. Das heranbrausende Feld bereitete nun alles für einen Sprint vor, Hektik und Sturzgefahr waren nun die entscheidenden – aber auch gefährlichen Faktoren um den Tagessieg. Dominik Hrinkow kam als bester Fahrer der Steyrer als 11. ins Ziel. In der Gesamtwertung ändert sich praktisch nichts und Sebastian Baldauf beendet das Rennen mit dem Bergtrikot ebenfalls im Hauptfeld.