Jonas Rapp beendet die Österreich Rundfahrt auf Rang 13!

Jonas Rapp beendet die Österreich Rundfahrt auf Rang 13!

Sechste und letzte Etappe der 71. Österreich Rundfahrt von Kitzbühel auf das Kitzbüheler Horn. Harter Kampf um das Gesamtklassement. Hrinkow Advarics Cycleang zweitstärkstes heimisches Team. Jonas Rapp im Gesamtklassement auf Rang 13. Ö-Tour Showdown in Kitzbühel! Zum Finale der 71. Österreich Rundfahrt bot die Gamsstadt nochmal alles, was das Radsportherz begehrt. Zahlreiche Zuschauer in der Innenstadt von Kitzbühel verabschiedeten die 105 verbliebenen Profis auf das Kitzbüheler Horn. Nach 116,7 Kilometer und 2215 Höhenmeter stand der Gesamtsieger der 71. Österreich Rundfahrt fest. Ben Hermans von der Israel Cycling Academy holte sich, nach 2018, erneut den Sieg. Unglaublich stark auch präsentierte sich…read more >
Österreich Rundfahrt: Loderer in Krimi-Finale auf Rang 16!

Österreich Rundfahrt: Loderer in Krimi-Finale auf Rang 16!

Kitzbühel. Sportstadt der Extreme war Zielort der 5. Etappe der Österreich Rundfahrt. Brandgefährliches Finale brachte viele Stürze mit sich. Rapp sicher im Ziel, Loderer sprintet auf Rang 16. Es steht alles im Zeichen der Gamsstadt Kitzbühel. Zum 20. Mal ist Kitzbühel Etappenort der Österreich Radrundfahrt. Nach dem Start der 5. Etappe in Bruck an der Glocknerstraße gestaltete sich der Verlauf zu einer klassischen Überstellungsetappe. Ausreißergruppe stand, Maximalvorsprung knapp über 3 Minuten – alles unter Kontrolle für das Feld und den Leader Ben Hermans (ICA). Doch 25 Kilometer vor dem Ziel ging dann plötzlich die Post ab. Hektischer Rennverlauf, gefährliche Abfahrten…read more >
Jonas Rapp fährt am Großglockner auf Rang 12!

Jonas Rapp fährt am Großglockner auf Rang 12!

Hrinkow Advarics Cycleang Profi Jonas Rapp deklassiert Weltklasse Athleten am Glockner. Kürzeste Etappe der Rundfahrt mit dramatischem Finale. Vorjahressieger Ben Hermanns gewinnt. Die Ski Metropole Radstadt im Salzburger Land war Startort der 4. Etappe der 71. Int. Österreich Rundfahrt. In der langen Geschichte der Österreich Rundfahrt war Radstadt bisher zweimal Etappenort. Im Jahr 1989 gewann der Deutsche Jens Heppner, Tour de France Etappensieger und Träger des Maglia Rosa beim Giro d’Italia, den Sprint in Radstadt und ein Jahr später triumphierte bei der 42. Ö-Tour der Tscheche Ludek Styks im Sprint eines Führungsduos. Nach dem Start am Stadtplatz in Radstadt ging…read more >
Italienischer Sieg auf Königsetappe der Österreich Rundfahrt

Italienischer Sieg auf Königsetappe der Österreich Rundfahrt

Frohnleiten. Königsetappe der 71. Int. Österreich Rundfahrt geht an Giovanni Visconti. Jonas Rapp vom Team Hrinkow Advarics Cycleang arbeitet sich im Gesamtklassement über 20 Plätze vor. Sturz von Hofer und Malgay geht glimpflich aus. Der anspruchsvolle Tagesabschnitt über 176,2 Kilometer und 3752 Höhenmeter verlief durch die bucklige Welt bis nach Kirchberg am Wechsel. Weiter ging es über Schlagl, Gloggnitz und über den Semmering in die Steiermark. Das steirische Frohnleiten feierte als Etappenzielort Premiere. Die Stadt nördlich von Graz war bestens gerüstet für die Österreich Rundfahrt und empfang die Fahrer mit Volksfeststimmung. Schon auf den ersten Kilometern zeichnete sich ein harter…read more >
Österreich Rundfahrt: Hofer schrammt knapp an Top 10 vorbei, Graf in der Spitzengruppe!

Österreich Rundfahrt: Hofer schrammt knapp an Top 10 vorbei, Graf in der Spitzengruppe!

Wiener Neustadt. Längste Etappe der 71. Österreich Rundfahrt von Zwettl nach Wiener Neustadt endet im Massensprint. Vielversprechende Fluchtgruppe rund um Andreas Graf brachte beinah Überraschungen in den Wertungen um die Führungstrikots. Hofer fährt im Massensprint auf Rang 11. Nicht weniger als 176,9 km mit 2291 Höhenmeter standen am Menüplan der 2. Etappe der Österreich Rundfahrt. Zwettl feierte heuer eine Premiere, denn zum ersten Mal war die Stadtgemeinde, die zu den flächenmäßig größten Gemeinden Österreichs zählt, Etappenort der Rundfahrt. Welliges Gelände mit 3 Sprint- sowie 3 Bergwertungen waren wie gemacht für eine Fluchtgruppe. Andreas Graf, sein ehemaliger Teamkollege Sebastian Schönberger (NSK),…read more >
Dominik Hrinkow setzt Ausrufezeichen in Ausreißergruppe, Rapp ohne Zeitverlust im GC!

Dominik Hrinkow setzt Ausrufezeichen in Ausreißergruppe, Rapp ohne Zeitverlust im GC!

Freistadt. Spektakuläre 1. Etappe der 71. Int. Österreich Rundfahrt von Grieskirchen nach Freistadt. Dominik Hrinkow sorgte mit gezielter Attacke für 7 Mann starke Ausreißergruppe. Brändle mit Verdacht auf Schlüsselbeinbruch im Krankenhaus. Movistar mit Favoritensieg. Nachdem Grieskirchen schon 2015 erstmalig Etappenort der Österreich Rundfahrt war, gab sich die internationale Radsportelite auch heuer wieder ein Stell-dich-ein. Nach dem Zieleinlauf einer der beliebtesten 6/24h-Radmarathons in Österreich setzte sich der Tourtross um 13.00 Uhr in Bewegung. 138,8 Kilometer mit 2147 Höhenmeter waren zu bewältigen. Ein Terrain, welches dem sportlichen Leiter des Teams Hrinkow Advarics Cycleang, Josef Benetseder, bestens bekannt ist. Galt dieses doch jahrelang…read more >
Steimle gewinnt den Prolog in Wels der 71. Österreich Rundfahrt, Hofer mit 8 Sekunden Rückstand!

Steimle gewinnt den Prolog in Wels der 71. Österreich Rundfahrt, Hofer mit 8 Sekunden Rückstand!

Start der 71. Österreich Rundfahrt in Wels vor zahlreichem Publikum. Steimle schlüpft ins rote Trikot des Gesamtführenden. Brändle bester Österreicher. Hrinkow Advarics mit solidem Auftakt und heiß auf das morgige Heimspiel durch Oberösterreich. 876,5 Kilometer mit 16.322 Höhenmeter warten in den kommenden 7 Tagen auf den Tourtross Die Tour 2019 ist damit die kürzeste in der 71-jährigen Geschichte, jedoch werden vor allem die Finaltage alles von den Radprofis abverlangen. Eine Herausforderung, der sich 18 Teams zu je 7 Fahrern aus World Tour, Pro Continental und Continental Teams stellen. Nachdem Wels in den letzten zwei Jahren als Zielort der Österreich Rundfahrt…read more >
Österreich Rundfahrt: Hrinkow Advarics gibt Teamkader bekannt

Österreich Rundfahrt: Hrinkow Advarics gibt Teamkader bekannt

Das oberösterreichische Continental Team aus Steyr hat seine Fahrer für die 71. Österreich Rundfahrt nominiert. Doppelspitze soll für Überraschungen sorgen. Noch ein paar Tage bis zum Start der 71. Österreich Rundfahrt, dem Saisonhighlight der österreichischen Continental Teams. Ein Prolog und sechs Etappen mit einer Gesamtlänge von 876,5 Kilometern und 16.322 Höhenmetern warten auf die teilnehmenden Teams. Mit Start in Wels werden 18 Teams zu je 7 Fahrern um das Gesamtklassement kämpfen, welches wohl am letzten Tag mit dem Kitzbüheler Horn entschieden wird. 3 WorldTour Teams, 7 Professional Continental Teams sowie 8 Continental Teams treten die Herausforderung an. Das Team Hrinkow…read more >
Graf holt Bronze bei den Europe Games, Konrad ist neuer österreichischer Meister auf der Straße!

Graf holt Bronze bei den Europe Games, Konrad ist neuer österreichischer Meister auf der Straße!

Dritte Medaille für ÖRV in Minsk. Graf/Müller holen Bronze im Madiosn über 50km. Berg- und Straßenmeisterschaften im Doppelpack. Gefragte Kletterqualitäten in Tirol. Rapp auf Platz 5, Heimsieg für Wildauer. 5 Seen Radmarathon präsentierte sich als perfekter Austragungsort und letzten Formtest für die Österreich Rundfahrt und der Tour de France. Konrad siegt im Seengebiet. Andreas Graf holt mit dem ehemaligen Hrinkow Advarics Profi Andi Müller Bronze bei den Europe Games in Minsk. Über 200 Runden und eine Distanz von 50km konnten die Mitfavoriten im zweiten Teil des Rennens einen Rundengewinn einfahren und so Edelmetall fixieren. Lange lagen die Gesamtweltcupsieger sogar auf…read more >
Team Hrinkow Advarics greift bei den Österreichischen Meisterschaften an

Team Hrinkow Advarics greift bei den Österreichischen Meisterschaften an

Kommendes Wochenende steht ganz im Zeichen des Radsports. Nach den österreichischen Meisterschaften am Berg, folgt die Staatsmeisterschaft auf der Straße. Erstmalig findet diese im Zuge eins Radmarathons statt, was im Fahrerfeld für äußerst positive Stimmung sorgt. Lediglich 20 Kilometer, aber gespickt mit 900 Höhenmeter hat Österreichs Elite der Männer bei den Staatsmeisterschaften am Berg in Tirol zu absolvieren. Mit Start in Wiesing, geht es über Jenbach, Kasbach und Maurach nach Pertisau zum Ziel auf die Gramai Alm. Ein Terrain, welches Patrick Bosman vom Team Hrinkow Advarics Cycleang bestens bekannt sein dürfte. Der Drittplatzierte des letzten Jahres feiert dort sein Comeback…read more >