Andreas Hofer holt die ersten UCI-Punkte für Hrinkow Advarics Cycleang

Andreas Hofer holt die ersten UCI-Punkte für Hrinkow Advarics Cycleang

Der Niederösterreicher Andreas Hofer setzt seinen Aufwärtstrend fort und erkämpft bei „Belgrad Banjaluka“ mit Platz 6 die ersten UCI-Punkte für das Team aus Steyr. Vergangene Woche konnte der Einzelzeitfahr-Staatsmeister aus dem Jahr 2011 beim Kirschblütenrennen einen 9. Platz belegen, das heutige Resultat unterstreicht seine aufsteigende Form. Bei recht kühlen Temperaturen mit Wind und Regen blieb das Feld bei einer relativ flachen Streckenführung über 165 km großteils geschlossen, so kam es zum Massensprint den der Slowene Marko Kump (Team Adria Mobil) für sich entschied, es war sein bereits fünfter Erfolg in dieser Saison. Hofer wurde mit seiner Platzierung bester Fahrer einer…read more >
Belgrad-Banjaluka

Belgrad-Banjaluka

Keine Verschnaufpause für das Hrinkow Advarics Cycleang Team! Nach dem Kirschblütenrennen am vergangenen Sonntag geht es für das Continental Team aus Steyr nach Belgrad, wo am Samstag und Sonntag gleich zwei Rennen der UCI-Kategorie 1.2 stattfinden. Zum Unterschied der vergangenen Jahre findet heuer im Vorfeld kein Kriterium statt, auch die Strecke ist heuer eine andere und bevorzugt an beiden Tagen eher die sprintstarken Fahrer im Feld. Das Rennen am Sonntag über 199 Kilometer hat übrigens ein interessantes Finish zu bieten, ähnlich wie bei der Tour de France - Schlussetappe auf der Champs-Elysees sind Schlussrunden mit 180 Grad „U-Turns“ zu fahren.…read more >
Clemens Fankhauser verpasst nur knapp das Podest

Clemens Fankhauser verpasst nur knapp das Podest

Hrinkow Avarics Cycleang erkämpfte beim 54. Kirschblütenrennen das bisher beste Saisonergebnis und verpasste mit Platz 4 von Clemens Fankhauser nur knapp das Podium. Team Amplatz-BMC feierte einen Triple-Sieg, Jan Tratnik (zweiter der Tchibo.Top.Rad.Liga des Vorjahres) gewann mit 59 Sekunden Vorsprung vor seinen beiden Teamkollegen. Bereits zu Beginn der Rennens konnte sich der deutsche Bergmeister Sebastian Baldauf vom Team Hrinkow Advarics Cycleang in der ersten nennenswerten Spitzengruppe behaupten, nach der zweiten Bergwertung betrug der Vorsprung eine knappe Minute. In der dritten Runde konnten die 8 Fahrer - darunter Florian Bissinger (WSA-Greenlife), Jan Tratnik (Amplatz - BMC), der Welser Stephan Rabitsch und…read more >

Hier geht’s zum Liveticker Kirschblütenrennen

13:15 Uhr Tratnik gewinnt, Amplatz Triplesieg 4. Platz Clemens Fankhauser 13:10 Uhr 5 km dem Ziel 1 min 15 Vorsprung, Feld zersplittert 13:05 Uhr Feld geschlossen, Tratnik 1 min 40 sek vorne 13:00 Uhr Es scheint so als ob das Hauptfeld nun die Spitzengruppe einholt, Tratnik solo vorne 12:53 Uhr Tratnik 15 Sekunden vor Spitzengruppe, 1 min 20 sek Rückstand hat das Hauptfeld 12:45 Uhr Rabitsch attackiert vorne. Baldauf verliert Anschluss. Hinten weiter Radenka die den Vorsprung auf knapp eine Minute reduzieren 12:40 Uhr Radenzka macht hinten Tempo, immer noch 1 min 10 sek. auf der ersten kleinen Runde 12:30…read more >
Kirschblütenrennen in Wels mit Liveticker!

Kirschblütenrennen in Wels mit Liveticker!

Am kommenden Sonntag findet für Hrinkow Advarics Cycleang in Wels das 54. Kirschblütenrennen über 171,6 km statt. Aufgrund des winterlichen Wetters wird das Rennen diesmal wahrscheinlich nicht ganz seinem Namen gerecht, zu kalt war es für die Vegetation in den letzten Tagen und Wochen. Das Kirschblütenrennen im Norden von Wels zählt zwar nicht zur Cupwertung der österreichischen Radbundesliga, dennoch hat es unter den Fahrern aufgrund der Tradition einen sehr großen Stellenwert. Seit 1961 wird das Rennen ausgetragen, im Laufe der Jahre hat sich die Streckenführung allerdings massiv geändert. Sowohl die vier großen Runden mit je 35,2 km, als auch die…read more >
Aktive Fahrweise bei bei GP Adria Mobil

Aktive Fahrweise bei bei GP Adria Mobil

Das Hrinkow Advarics Cycleang Team konnte sich heute recht aktiv am Renngeschehen beim GP Adria Mobil in Slowenien beteiligen. In der ersten ernsthaften Spitzengruppe mit zwei Fahrern war Josef Benetseder vertreten, zusammen mit seinem Kontrahenten hielt er einen Vorsprung von einer Minute. Die beiden Ausreißer wurden knapp vor der zweiten Bergwertung wieder gestellt. Aer Sebastian Baldauf, deutscher Bergmeister im Dress von Hrinkow Advarics Cycleang, konnte die zweite Bergwertung für sich entscheiden. Da der für Wels fahrende Matija Kvasina zweiter wurde und die erste Bergwertung gewann, holte sich der Kroate das Trikot des besten Bergfahrers. Bereits einige Minuten danach ging bereits…read more >
Hrinkow Advarics Cycleang goes GP Adria Mobil

Hrinkow Advarics Cycleang goes GP Adria Mobil

Nach dem Saisonauftakt in Leonding vor zwei Wochen geht es für das Hrinkow Advarics Cycleang Team nach Slowenien, wo zum ersten Mal der „Grand Prix Adria Mobil“ stattfindet. Zum 650-jährigen Jubiläum der Stadterhebung von Novo mesto, Heimat des slowenischen Continental Team Adria Mobil, wurde dieses UCI Rennen der Kategorie 1.2 ins Leben gerufen. Trotz der zwei Bergwertungen nach 24,6 bzw. 76,5 Kilometer könnte es eine Sache für die endschnellen Fahrer im Feld werden, da es auf den restlichen der insgesamt 168,3 km keine nennenswerten Anstiege mehr gibt. Durch das Sturmtief „Niklas“ blieb auch die Trainingswoche des Hrinkow Advarics Cycleang Team…read more >
Erster Saisonsieg für Hrinkow Advarics Cycleang

Erster Saisonsieg für Hrinkow Advarics Cycleang

Eine kleine Auswahl des Continental-Teams aus Steyr nützte das UCI rennfreie Wochenende um im deutschen Baden Württemberg am Schmolke Carbon Cup teilzunehmen. Ein Eliterennen der Kategorie C. In einem sehr schnellen Rennen konnte sich eine Gruppe vom Hauptfeld lösen. Mit dabei der Hrinkow Profi Sebastian Baldauf, welcher zum richtigen Zeitpunkt die finale Attacke setzte und so einen ungefährdeten Solo-Sieg einfahren konnte. Eine beeindruckende Leistung hinterließ auch Jungprofi Marvin Hammerschmied, welcher mit Platz 6 sein bestes Ergebnis erzielen konnte. Am Sonntag steht bereits der nächste Renneinsatz in Zusmarshausen (Bayern) am Programm.read more >
Ein Hauch von Formel1!

Ein Hauch von Formel1!

Hrinkow Advarics Cycleang setzt bekanntlich auf sauberen Radsport in allen Bereichen, mit höchstem Respekt gegenüber der Umwelt. So ist dieses Konzept auch im Namen verankert, mit "cyCLEANg" einer Wortkreuzung aus „Cycling“ und „Clean“ ist also der Name Programm im neuen Continental Team aus Steyr. Um diesen Ruf auch in der Realität gerecht zu werden hat die Firma „r.s.p. - Supreme Bike Care“ ein eigenes biologisch abbaubares Kettenschmieröl entwickelt. Wir haben dazu Herrn Fernbach von r.s.p. befragt: Sehr geehrter Herr Fernbach, wie kam es zu der Idee ein biologisch abbaubares Kettenschmieröl zu entwickeln? Mit der Idee beschäftigt sich r.s.p. bereits länger,…read more >