An Post Ras, Fankhauser auf Platz 8

An Post Ras, Fankhauser auf Platz 8

Im Gegensatz zur gestrigen dritten Etappe, welche mit einem Massenspurt zu Ende ging, wird die vierte Etappe der Irland-Rundfahrt „An Post Ras“ von einer 8 köpfigen Ausreißergruppe geprägt. Mittendrin der Tiroler Titelverteidiger Clemens Fankhauser, welcher am Ende des Tages den 8. Platz erreicht.

Vom Startort Bearna ging es über 155 Kilometer in Richtung Ziel nach Newport. Früh konnten sich zwei Mann vom Hauptfeld lösen und eine Lücke von 30 Sekunden aufreißen. Clemens Fankhauser erkannte die Chance und setzte mit weiteren Fahrern nach um zur Spitze aufzuschließen. Starker Seitenwind sorgte dafür, dass sich das Feld in mehrere Gruppen aufteilte. Bereits nach 41 Kilometern fährt die zweite Gruppe auf die erste auf und sie bildeten eine 22 Mann starke Spitze. Der weitere Rennverlauf wird geprägt von einer Menge an Attacken in der Spitzengruppe. 8 Mann waren es schließlich, welche sich von der Spitze lösen konnten und sich den Sieg im Sprint ausmachten.

Aidis Kruopis (An Post Chain Reaction) holte den zweiten Sieg für seine Mannschaft bei der diesjährigen An Post Ras. Bereits auf der zweiten Etappe waren sie durch Aaron Gate erfolgreich.
Im Gesamtklassement rutschte Josef Benetseder als zweitbester Österreicher auf den zwölften Platz zurück. Fankhauser ist nun auf Platz 13. Lukas Pöstlberger (Tirol Cycling Team) ist weiterhin im gelben Trikot.