Andreas Hofer gibt Karriereende bekannt!

Andreas Hofer gibt Karriereende bekannt!

Andreas Hofer, ein Mann der ersten Stunde im Team Hrinkow Advarics Cycleang, verlässt die Radsportbühne.

„Zwei Gründe waren ausschlaggebend, um mein Karriereende bekannt zu geben. Zum Einen bin ich bereits seit geraumer Zeit berufstätig, zum Anderen erwarte ich mit meiner Frau im April unser erstes Kind. Dazu möchte ich mehr zuhause sein, um es aufwachsen zu sehen“, so der 29-jährige.

Mit dem Radsport begonnen hat der Saubersdorfer im Jahr 2005 in der Kategorie U15 beim Radclub Pernitz. Von dort an ging es steil bergauf, bis ihn 2010 das damalige Radteam Tyrol als Elitefahrer verpflichtete. Zwei Jahre verbrachte er dort, ehe 2012 ein Vertrag beim Team Vorarlberg unterzeichnet wurde. Im Gründungsjahr 2015 wechselte Hofer dann zum Team Hrinkow Advarics Cycleang nach Steyr, wo seine Verpflichtungen mit Jahresende auslaufen.

Seine größten Erfolge dabei können sich sehen lassen!
2011 fuhr er in seiner Paradedisziplin, dem Einzelzeitfahren, den Staatsmeistertitel in der U23 + Elite ein. Generell ein starkes Jahr von Hofer, denn auch bei den Meisterschaften auf der Straße fuhr er aufs Podest. Sieg in der U23 Kategorie und Platz 3 in der Elite. Den U23 Staatsmeistertitel im Einzelzeitfahren holte er sich auch 2012 und 2013.
Die österreichische Bundesliga dominierte er 2011 und 2013. Dabei holte er jeweils die U23 Gesamtwertung. 2014 fuhr er bei Kreiz Breizh Elites (UCI 2.2) in der Gesamtwertung auf Rang 3. Den U23 WM-Kader vertrat Hofer jeweils im Jahr 2011, 2012 und 2013.
Zuletzt war er auch im Querfeldein-Sport erfolgreich, wo er 2019 Platz 3 bei den Staatsmeisterschaften einfuhr.

„Andi hat wirklich tolle Dienste für uns geleistet. Wir sind ihm dankbar, dass er uns von Beginn an unterstützt hat. Für seine Zukunft wünschen wir ihm das Allerbeste“, so Teammanager Alexander Hrinkow.