Auf ins Ländle..

Auf ins Ländle..

Am Freitag den 01.Mai geht mit dem GP Vorarlberg in Nenzing die nächste Station der Wiesbauer Rad-Bundesliga über die Bühne. Gefahren werden 8 Runden von Nenzing nach Schlins – Satteins über den Schwarzen See nach Göfis und zurück über Frastanz nach Nenzing, Eine Runde hat 22km, was gesamt an die 175km bei 1600 Höhenmetern ergibt. Am Ende des Tages werden wohl die Sprinter, wie auch in den letzten Jahren, zum Zug kommen.
Diese besitzt auch das immer stärker in Form kommende Team Hrinkow Advarics Cycleang aus Steyr. Erneut wollen diese wichtige Punkte sammeln und sich in der Mannschafts- als auch Gesamtwertung nach vorne arbeiten. Ein gutes Omen, hat doch Josef Benetseder letztes Jahr einen dritten Platz erreicht und 2013 sogar einen Sieg einfahren können. Auch Hofer, Graf und Müller konnten im Vorarlberger Oberland schon Top-Ten Ergebnisse einfahren. Der ehemalige Elitefahrer Ulrich Öhlböck wird, wie zuletzt beim Kirschblütenrennen, die Steyrer Jungs als sportlicher Leiter anführen.

Teammanager Alexander Hrinkow zeigt sich für die nächsten Rennen zuversichtlich: „Das Team findet immer besser zusammen. Wir können nun die Rennen aktiv mitgestalten und arbeiten uns Schritt für Schritt nach vorne. Derzeit geht es steil bergauf.“