Benetseder lange an der Spitze…

Benetseder lange an der Spitze…

Lange hatte es heute für Team Hrinkow Advarics Cycleang auf der zweiten Etappe der Oberösterreich Rundfahrt über 155,9 km sehr gut ausgesehen. Der Oberösterreicher Josef Benetseder attackierte zu Beginn mehrmals und konnte sich schlussendlich mit vier weiteren Kontrahenten vom Hauptfeld lösen. Ca. 30 Kilometer vor dem Ziel hatten die 5 Fahrer noch einen Vorsprung von knapp 5 Minuten und es sah so aus als ob die Nachführarbeit des Hauptfeldes nicht wirklich Früchte tragen sollte. Am Ende war für die Gruppe der lange Tag an der Spitze trotzdem zu kräfteraubend, hinten beteiligten sich immer mehr Mannschaften an der Führungsarbeit und in der letzten Schlussrunde in Altheim wurden die Leader gestellt. „Wir haben im Finish wacker gekämpft und ich dachte echt schon daran dass wir den Vorsprung ins Ziel retten würden, leider hatten einige Mannschaften natürlich was dagegen und es ging sich knapp nicht aus!“, so Josef Benetseder.

Den Sieg im Massensprint holte sich der Deutsche Phil Bauhaus von Team Bora-Argon18, Dominik Hrinkow belegte als bester des Teams Hrinkow Advarics Cycleang den 21. Platz.

Die morgige dritte Etappe, übrigens die einzige zum Vorjahr Gleichgebliebene, startet um 13:00 Uhr in Eferding und führt über 142 km nach Ulrichsberg.