Brändle neuer Doppelstaatsmeister, Hofer auf Platz 16

Brändle neuer Doppelstaatsmeister, Hofer auf Platz 16

Einen, an Spannung kaum zu überbietenden, Schlagabtausch lieferten sich Österreichs beste Radsportler auf der heutigen 202km langen Staatsmeisterschaft in Straßwalchen. Gleich zu Beginn überraschte Dominik Hrinkow mit der ersten Attacke und setzte sich mit Lukas Grünwalder vom Rennstall ARBÖ Rapso Knittelfeld ab. 25km verbrachten die Beiden an der Spitze, ehe sich eine erneute 4 Mann starke Gruppe absetzen konnte. Mit dabei der Hrinkow Advarics Neuzugang Matthias Wienerroither, welcher ein unglaublich beherztes Rennen fuhr und sich mit seinen Mitstreitern einen Vorsprung von bis zu 6 Minuten erarbeitete. Das Feld reagierte nervös und vor allem das Team Vorarlberg begann die Lücke zu schließen. Ein gefundenes Fressen für Österreichs Auslandsprofis, die danach kurzen Prozess machten und das Ausscheidungsrennen eröffneten. Matthias Brändle (IAM) hatte dabei die besten Beine und holt sich den Doppelstaatsmeistertitel vor Gregor Mühlberger (Bora Argon 18) und Michael Gogl (Tinkoff). Andreas Hofer wird als bestplatzierter Hrinkow Profi 16.

„Besonders erfreulich ist die klar sichtbar ansteigende Form von Benetseder und Wienerroither, so kurz vor der ÖTour. Leider ist unser Team derzeit krankheitsbedingt sehr geschwächt. Mit Florian Gaugl, Windischbauer und Hammerschmid fehlen wichtige Helfer“, so der zweite sportliche Leiter Uli Öhlböck.

 

Vizelandesmeistertitel für Hofer, Wienerroither auf Platz 3

Andreas Hofer erntete mit seiner heutigen Leistung den 2.Platz in der Landesmeisterschaft Oberösterreich, knapp vor seinem Teamkollegen Matthias Wienerroither. Der Titel selbst geht an Stephan Rabitsch von Felbermayr Simplon Wels.