23. Int. ASVÖ Hrinkow MTB-City-Kriterium

23. Int. ASVÖ Hrinkow MTB-City-Kriterium

Steyrs historische Altstadt ist am 14. August Schauplatz eines der wohl spektakulärsten Mountainbike-Rennen Österreichs: Alexander Hrinkow bittet bereits zum 23. Mal zum Int. Asvö Hrinkow City-Kriterium powered by Raiffeisen. Einige der besten Mountainbiker Österreichs werden sich dabei in den engen Gassen Steyrs schweißtreibende Rad-an-Rad-Duelle liefern. Zum ersten Mal gibt es zusätzlich zu U9, U11, U13, U17, Junioren, Amateure und dem Elite Rennen auch ein lizenzfreies Kinderrennen für unter 7-Jährige, sowie ein Laufrad Rennen für unter 5-Jährige. Ziel ist es, den Nachwuchs unbürokratisch an den schönsten Sport der Welt heranzuführen. Die offizielle Ausschreibung findet ihr unter diesem Link: https://www.hrinkow-bikes.at/events/23-int-asvoe-hrinkow-mtb-city-kriterium-powered-by-raiffeisen/read more >
Hochwasser verhindert zweiten Renntag der Erlauftaler Radsporttage, Rang 5 für Jonas Rapp bei Europe Tour in Ungarn.

Hochwasser verhindert zweiten Renntag der Erlauftaler Radsporttage, Rang 5 für Jonas Rapp bei Europe Tour in Ungarn.

Zum bereits 49. Mal fanden die Erlauftaler Radsporttage statt. Zum zweiten Mal nach 2019 war Wieselburg der Austragungsort. Neben dem Eliterennen der Herren, wurden auch die Junioren-Staatsmeisterschaften ausgetragen als auch erstmals ein Damen-Bundesliga-Rennen. Bei strömenden Regen hatte die Elite der Herren am gestrigen Samstag einen 23 Kilometer langen Rundkurs gleich 7 Mal zu bewältigen. In Summe mussten knapp über 2000 Höhenmeter auf den 161 zu fahrenden Kilometer absolviert werden. Am Papier eine klare Angelegenheit für sprintstarke Fahrer oder Fluchtgruppen. Den Sieg holte sich Daniel Auer (WSA KTM Graz) vor Moran Vermeulen (Felbermayr Simplon Wels) und Roland Thalmann (Team Vorarlberg). Daniel…read more >
Ackermann gewinnt Massensprint auf Schlussetappe – Rapp im GC auf Rang 8!

Ackermann gewinnt Massensprint auf Schlussetappe – Rapp im GC auf Rang 8!

Die diesjährige Sibiu Cycling Tour (UCI 2.1) ist geschlagen. Bora-hansgrohe wurde der Favoritenrolle gerecht und holte bei der abschließenden Etappe Sieg Nr. 3. Pascal Ackermann war nach 205,3 Kilometer der schnellste Mann und gewann die Etappe nach knapp 4 Stunden und 30 Minuten mit einem Schnitt von 46,26 km/h. Das Continental-Team Hrinkow Advarics Cycleang kann zufrieden den Heimweg antreten. Mit einer offenen Fahrweise präsentierte sich die Mannschaft in Spitzengruppen und fuhr mit Rang 8 im Gesamtklassement durch Jonas Rapp ein Spitzenergebnis ein. Der Gesamtsieg ging an Giovanni Aleotti (Bora-ansgrohe) vor Michal Schlegel (Elkov-Kasper) und Fabio Aru (Team Qhubeka NextHash). „Die…read more >
Rapp im Gesamtklassement weiter unter den Top 10

Rapp im Gesamtklassement weiter unter den Top 10

Die Königsetappe der Sibiu Cycling Tour 2021 (UCI 2.1) brachte eine Vorentscheidung im Gesamtklassement. Auf einer Distanz von 187,5 Kilometer waren 3287 Höhenmeter zu absolvieren. Von Beginn an war Timon Loderer in einer 8-köpfigen Spitzengruppe, die bis zum Schlussanstieg perfekt zusammenarbeitete. Dabei konnte der Hrinkow Advarics Cycleang Profi zahlreiche Punkte bei den Zwischenwertungen einfahren. Am 23,3 Kilometer langen Schlussanstieg nach Balea Lac auf 2031 m Seehöhe waren dann die Gesamtklassement-Fahrer gefragt. Die 6% Steigung im Durchschnitt verlangte den Teilnehmern alles ab. Den Sieg holte sich Alexis Guerin (Team Vorarlberg), vor Giovanni Aleotti (Bora-hansgrohe) und Fabio Aru (Team Qhubeka). Jonas Rapp…read more >
Rang 7 für Jonas Rapp auf erster schwerer Bergetappe!

Rang 7 für Jonas Rapp auf erster schwerer Bergetappe!

Nächster Favoritensieg in Rumänien bei der Sibiu Cycling Tour (UCI 2.1). Der Italiener Giovanni Aleotti (Bora-hansgrohe) gewann die Etappe zeitgleich vor dessen Landsmann Fabio Aru (Team Qhubeka). Dritter wurde der Russe Sergei Chernetski (Gazprom-RusVelo). Ein Ausrufezeichen der Extraklasse zeigte das Team Hrinkow Advarics Cycleang. Neuzugang Rainer Kepplinger attackierte aus dem Feld und fand sich prompt in der Spitzengruppe des Tages wieder. Dort versteckte sich der Waldinger keineswegs und sammelte bei den Zwischenwertungen wertvolle Punkte. Er war auch einer der Letzten die ca. 20 Kilometer vor dem Ziel vom Feld gestellt wurden.Im Kampf um das Bergtrikot liegt Kepplinger sensationell auf Rang…read more >
Ackermann gewinnt Prolog der Sibiu Cycling Tour (UCI 2.1)

Ackermann gewinnt Prolog der Sibiu Cycling Tour (UCI 2.1)

Ein 2,5 Kilometer langer, völlig flacher, Prolog war der Auftakt zur Sibiu Cycling Tour in Rumänien. Das deutsche World-Tour Team Bora hansgrohe feierte einen Doppelsieg. Pascal Ackermann gewann vor Martin Laas. Platz 3 ging an den Italiener Riccardo Stacchiotti (Vini Zabu). Mit lediglich 11 Sekunden Rückstand auf World-Tour Profi Ackermann landete Stefan Kolb auf Rang 18. Damit ist der Hrinkow Advarics Cycleang Profi bester Österreicher. In Summe sind schwere 573,2 Kilometer zu bewältigen. Absolut sehenswert ist die internationale Top-Besetzung der Rundfahrt. Neben 2 World-Tour Teams mit Bora hansgrohe und Qhubeka Nexthash sind auch 4 UCI Pro Teams am Start. Unter…read more >
Starke Meisterschaften für das Team Hrinkow Advarics Cycleang!

Starke Meisterschaften für das Team Hrinkow Advarics Cycleang!

Kufstein bringt neuen Staatsmeister mit sich. Konrad gewinnt, Kepplinger fährt unter die Top 20. Schachmann gewinnt in Deutschland. Jonas Rapp starker Zehnter. Traditionell eine Woche vor der Tour de France werden in den meisten Ländern die nationalen Meisterschaften abgehalten. Kufstein, die Perle Tirols, war dabei Schauplatz in Österreich. Auf 5 Runden, mit einer Gesamtdistanz von 176 Kilometer und knapp über 2000 Höhenmeter, wurde in der Elite Herren ums begehrte rot-weiß-rote Trikot gekämpft. Während sich Hrinkow Profi Marvin Hammerschmid mit einer frühen Attacke an der Spitze präsentierte, sorgten Patrick Konrad, Patrick Gamper (beide Bora-hansgrohe) und Marco Haller (Bahrain Victorious) zur Halbzeit…read more >
Kepplinger sensationell Sechster bei Staatsmeisterschaften und Vize-Landesmeister im Einzelzeitfahren!

Kepplinger sensationell Sechster bei Staatsmeisterschaften und Vize-Landesmeister im Einzelzeitfahren!

Hitzeschlacht um Staatsmeistertitel im Einzelzeitfahren in Kufstein. World-Tour Fahrer Matthias Brändle gewinnt, Rainer Kepplinger sensationell auf Rang 6 und zweitbester Oberösterreicher. Auf einem relativ schnellen, 27 km langen Kurs, wurden heute Samstag die österreichischen Meisterschaften im Einzelzeitfahren in Kufstein ausgetragen. Bei Temperaturen höher als 30 Grad kämpfte Österreichs Elite nicht nur gegen die Hitze, sondern auch ums begehrte rot-weiß-rote Trikot. Den Sieg bei den Meisterschaften im Einzelzeitfahren holte sich Matthias Brändle (Israel Start-Up Nation). Der frühere Stundenweltrekordler sammelte damit Titel Nr. 8 in dieser Disziplin. Er fuhr einem souveränen Sieg mit einem Schnitt von 49,6 km/h entgegen. Für Furore sorgte…read more >
Show Down auf der Hutterer Höss – Jonas Rapp im GC auf Platz 4!

Show Down auf der Hutterer Höss – Jonas Rapp im GC auf Platz 4!

Tag der Wahrheit. Die Favoriten auf den Gesamtsieg der prestigeträchtigen Oberösterreich-Rundfahrt mussten zeigen, was sie draufhaben. Der 9,8 Kilometer lange Schlussanstieg auf die Höss bot ein wahres Radsportspektakel. Am Ende feierte Alexis Guerin einen Etappenerfolg, Jonas Rapp belegte Rang 5. Das Gesamtklassement geht ebenfalls an Guerin. Einen mehr als würdigen Abschluss der 11. Int. Oberösterreich Rundfahrt bot die Panoramastraße auf die Höss, wo auf 1406 Meter Seehöhe der Etappen- und Gesamtsieger gekrönt wurde. Bis zum Einstieg in den fast 10 Kilometer langen Anstieg lief für das Team Hrinkow Advarics Cycleang alles nach Plan. Jonas Rapp wurde von seinen Teamkollegen perfekt…read more >
Platz 3 für Jonas Rapp im Mühlviertel!

Platz 3 für Jonas Rapp im Mühlviertel!

Das malerische Mühlviertler Hügelland war heute Scharfrichter für viele Teilnehmer der zweiten Etappe der Oberösterreich-Rundfahrt (UCI 2.2). Nachdem das Feld auf den ersten 40 Kilometern im Eferdinger Becken keine Gruppe gehen lies, wurde zwischen Walding und Gramastetten die erste Selektion herbeigeführt. Vor allem jene Fahrer die gestern viel Arbeit verrichten mussten, fanden sich prompt im Gruppetto wieder. Nicht weniger als 7 Fahrer konnten sich bei diesem Anstieg vom Rest des Feldes absetzen. Jonas Rapp (Hrinkow Advarics Cycleang) und 19 weitere Fahrer, mit allen Favoriten auf den Gesamtsieg, nahmen die Verfolgung auf. Der spätere Sieger Michal Schlegel (Elkov – Kasper) und…read more >