Clarke sichert sich Gesamtsieg der Tour de Taiwan, Freiberger auf Platz 11!

Clarke sichert sich Gesamtsieg der Tour de Taiwan, Freiberger auf Platz 11!

Jonathan Clarke (Floyd’s Pro Cycling) sichert sich den Gesamtsieg der Tour de Taiwan 2019 (UCI 2.1). Dem Australier reichte ein 41. Platz auf der letzten und zugleich längsten Etappe der heurigen Auflage. Auf den völlig flachen 192,8km in der Stadt Pingtung trat der schon gestern erwartete Massensprint ein, indem der Italiener Giovanni Lonardi von Nippo Vini Fantini Faizanè die schnellsten Beine hatte. Zweiter wurde Eric Young vom Elevate – KHS Pro Cycling Team vor Hayato Yoshida, ebenfalls von Nippo Vini Fantini Faizanè.

Markus Freiberger holt im Gesamtklassement Platz 11

Sehr zur Freude der sportlichen Leitung von Hrinkow Advarics Cycleang sicherte sich der Steyrer Markus Freiberger den 11. Gesamtrang der Rundfahrt. Ein 5. Platz in der Teamwertung spiegelt zudem ein starkes mannschaftliches Auftreten wieder. Die Rundfahrt gewinnt von Jahr zu Jahr an Qualität und Beliebtheit und wird auch in der nächsten Saison wieder ein fixer Bestandteil im Rennkalender des Continental Teams sein.
Nun liegt der Fokus auf die anstehenden Rennen in Österreich. Kommenden Sonntag wird traditionell die heimische Bundesliga in Leonding eröffnet. Anfang April folgt das Kirschblütenrennen, wo Timon Loderer im letzten Jahr einen Podestplatz einfahren konnte. Die Vorfreude der Fahrer, sich in der Heimat präsentieren zu können, ist groß.