Der (Renn)alltag hat uns wieder!

Der (Renn)alltag hat uns wieder!

Österreich-Rundfahrt und die darauf folgenden Ruhetage sind für Team Hrinkow Advarics Cycleang schon wieder Geschichte. Weiter geht es mit „heimischer Kost“, nämlich den Erlauftaler Radsporttagen. Die dreitägige Rennserie am kommenden Wochenende in Purgstall – Bezirk Scheibbs in Niederösterreich – beginnt am Freitag mit einem 66,3 Kilometer langen Kriterium. Das perfekte Rennen um die Beine nach fast zweiwöchiger Rennpause wieder an die Rennhärte zu gewöhnen.

Am schwierigsten einzustufen ist wahrscheinlich das 142,8 km lange Straßenrennen am Samstag, wo es auf dem ca. 20 km langen Rundkurs von Purgstall über Scheibbs auf den Anstieg „Sollböck“ geht. Mit einer Maximalsteigung von 12% ist er jedem Rennradfahrer in Österreich ein Begriff und praktisch der Scharfrichter des Tages.

Clemens Fankhauser mit guten Erinnerungen an Purgstall

Am Sonntag folgt dann das dritte Rennen über 110 km, ebenfalls wieder ein Rundkurs wo die Fahrer den Anstieg „Hochrieß“ einige Male zu bewältigen haben. Der Tiroler Clemens Fankhauser hat die Erlauftaler Radsporttage besonders gut in Erinnerung. Im Jahr 2010 konnte er beide Straßenrennen für sich entscheiden. Im letzen Jahr wurde er Sonntags zweiter hinter seinem damaligen Teamkollegen Gregor Mühlberger, dem 2014 das Triple gelang und dieser alle drei Tage für sich entschied. „Ich komme immer wieder gerne nach Niederösterreich, der Kurs ist sehr selektiv und liegt mir. Ausserdem hat hier meine Radsportkarriere begonnen als ich im Jahr 1997 mein allererstes Rennen in der U13-Wertung bestritten habe!“, so Fankhauser.

Noch nicht am Wochenende im Einsatz ist Josef Benetseder. Er ist nach seinem vorzeitigen Ausstieg bei der Österreich-Rundfahrt wieder fit, die Rennen kommen jedoch etwas zu früh. „Die MR-Untersuchung meines Beckens hat zwar keine gröbere Verletzung ergeben, dennoch wurde mir geraten nach einigen Ruhetagen wieder mit einem Grundlagenblock zu beginnen. Erst danach steige ich wieder voll ins Renngeschehen ein!“, so Benetseder. Ähnliches gilt für Andreas Hofer, der Niederösterreich startet nach seinem Trainingsbeginn in der letzten Woche nur beim Kriterium am Freitag.

Kriterium Freitag

Marvin Hammerschmid
Raphael Hammerschmid
Dominik Hrinkow
Andreas Hofer
Paul Hopfgartner

Rennen Samstag

Marvin Hammerschmid
Raphael Hammerschmid
Dominik Hrinkow
Sebastian Baldauf
Alex Maier
Clemens Fankhauser
Paul Hopfgartner

Rennen Sonntag

Marvin Hammerschmid
Raphael Hammerschmid
Dominik Hrinkow
Sebastian Baldauf
Alex Maier
Clemens Fankhauser
Paul Hopfgartner