Die Koffer wurden gepackt, auf zur Aserbaidschan-Rundfahrt!

Die Koffer wurden gepackt, auf zur Aserbaidschan-Rundfahrt!

Die Koffer wurden gepackt, Team Hrinkow Advarics Cycleang hat gestern die Reise zur ersten internationalen Rundfahrt in der Geschichte des jungen Continental Teams aus Steyr angetreten. Über Prag ging es mit dem Flugzeug nach Baku zur „Tour d´Azerbaidjan“ (UCI 2.1), die morgen Mittwoch beginnt und aus insgesamt 5 Etappen besteht.

Die Rundfahrt beginnt in der Hauptstadt Baku, die Hafenstadt am Kaspischen Meer ist bekanntlich in einem Monat (vom 12. bis 28. Juni) auch Austragungsort der ersten Europaspiele mit insgesamt 255 Bewerbe in 20 Sportarten.
Nach der ersten Etappe mit erwarteter Sprintankunft (154 km) geht es am zweiten Tag über 187 km von Baku nach Ismayilly, eine hügelige und windanfällige Strecke die bereits zum dritten Mal im Rundfahrt-Programm aufgenommen wurde. Eine Entscheidung im Gesamtklassement könnte auf der vierten Etappe fallen, mit 115 Kilometer ist diese zwar relativ kurz – beinhaltet jedoch drei Bergwertungen.

Am letzten Tag kommt der Tour-Tross wieder zurück in die Hauptstadt Baku. Der 13,6 km lange Rundkurs mit Kopfsteinpflaster ist gleichzeitig auch die Strecke für das Straßenrennen im Zuge der bereits erwähnten Europaspiele in einem Monat.

„Die Jungs haben alle bereits Erfahrung mit mehrtägigen internationalen Rundfahrten. Für das Team ist es jedoch die erste dieser Art und wir werden sehen was am Ende dabei herauskommt! An starker Konkurrenz wird es hier auf alle Fälle nicht mangeln, mit Christopher Horner kommt ein Gewinner der Spanienrundfahrt. Dass die Rundfahrt immer schon stark besetzt war zeigt zum Beispiel das letzte Jahr, wo Ilnur Zakarin (Team Katusha) die Gesamtwertung für sich entschied. Er konnte bekanntlich letzte Woche die Tour de Romandie für sich entscheiden“, so Stefan Rucker. Rucker kennt hier die Region ganz gut, fungierte er als sportlicher Leiter des aserbaidschanischen Continental Teams „Synergy Baku Cycling“.

Die Rundfahrt ist auch im Fernsehen zu sehen, Eurosport 2 überträgt Etappe I und II als Aufzeichnung, Etappe III und IV sind auf Eurosport jeweils ab 09:30 Uhr unserer Zeit live zu sehen.

Team Hrinkow Advarics Cycleang

Josef Benetseder
Dominik Hrinkow
Andreas Graf
Sebastian Baldauf
Andreas Hofer
Clemens Fankhauser