Die Ruhe vor dem Sturm – Auf Hrinkow Advarics wartet die Königsetappe der Türkei Rundfahrt

Die Ruhe vor dem Sturm – Auf Hrinkow Advarics wartet die Königsetappe der Türkei Rundfahrt

Etappe 5 der Tour of Turkey führte das Fahrerfeld von Alanya über die Großstadt Antalya zum Zielort Kemer. 189,3km entlang der Küste, geprägt von zahlreichen Denkmälern am Fuße des Taurusgebirges, passieren die Athleten zudem 3 Sprintwertungen. Die völlig flache Etappe ließ nur wenige Möglichkeiten für einen Ausreißversuch zu. Dementsprechend spät entwickelte sich die Gruppe des Tages, die das Feld gewähren ließ und mit einem Vorsprung von maximal 2min die tourismusstärksten Orte der Türkei passierte. Lotto-Soudal, der Rennstall des Deutschen Topsprinters Andre Greipel, war am Ende die tonangebende Mannschaft. Sie konnten die Lücke zur ersten Gruppe schließen und somit kam es erneut zu einem Massensprint, wo aber am Ende nicht Andre Greipel, sondern die Italiener Jakub Mareczko (Southeast-Venezuela) die Nase vorne hatte. Greipel wird zweiter vor Manuel Belletti welcher ebenfalls für Southeast Venezuela in die Pedale tritt. Erneut stark präsentierte sich Hrinkow Advarics Cycleang, welche mit Alex Meier und Dominik Hrinkow die Plätze 15 und 16 einnehmen. Im Gesamtklassement führt weiters das Trio von Caja Rural Pello Bilbao, Jose Goncalves und David Arroyo.
Morgen dürften die Karten neu gemischt werden. Es wartet die Königsetappe auf das Fahrerfeld, die einen Schlussanstieg von bis zu 14% aufweist.