Eichinger auf Platz 4 in Braunau, Hofer und Co. beim SparkassenGiro in Bochum!

Eichinger auf Platz 4 in Braunau, Hofer und Co. beim SparkassenGiro in Bochum!

Trotz einem Rumpfteam, wie berichtet befindet sich ein Teil der Mannschaft in Deutschland und bestreitet in Bochum den SparkassenGiro, machen die Herrn Loderer, Friedl und Eichinger bei ihrem „Österreich-Rennprogramm“ einen wirklichen guten Job. Heute war es wieder Daniel Eichinger, der mit Platz 4 beim 19. Internationalen Braunauer Straßenrennen nur knapp das Podest verpasste und somit für die nächste beachtliche Leistung sorgte.

Gleich in der zweiten Runde setzte sich eine Spitzengruppe ab, in der auch Daniel Eichinger vertreten war. Anfangs wuchs der Vorsprung rasch auf 50 Sekunden, das Hauptfeld wollte sich noch nicht ganz geschlagen geben, dennoch pendelte sich dann der Vorsprung auf zwei Minuten ein. Am Ende setzte sich der Deutsche Matthias Mangertseder durch, Daniel Eichinger gewann den Sprint gegen Stephan Rabitsch und wurde 4. Im Sprint des Hauptfeldes wurde Timon Loderer 3. und fuhr mit Platz 8 ebenfalls unter die Top Ten. Wie schon die Tage zuvor mit nur drei Mann am Start und dennoch ein sehr erfreuliches Ergebnis.

SparkassenGiro Bochum

Was haben der Tour de France Sieger Geraint Thomas und Andreas Hofer bzw. Dominik Hrinkow gemeinsam? Sie alle starteten heute beim 21-ten SparkassenGiro in Bochum. Regelmäßig findet am zweiten Wochenende nach der Tour de France dieses Radrennen statt. Wie bereits berichtet ist in der Stadt Bochum die Deutsche Niederlassung von Hauptsponsor Advarics, mit Sitz der gesamten Entwicklungsabteilung. Es war das erwartet schwere und schnelle Rennen auf dem kurvenreichen, 12,6 km langen Rundkurs der insgesamt 12 Mal zu fahren war. Tour de France Gesamtsieger Thomas von Team Sky zeigte zwei Wochen nach Ende der großen Schleife wieder frische Beine. Er holte sich vor Rick Zabel (Team Katyusha Alpecin) den Sieg und konnte somit nach 5 aufeinander folgenden Jahren als erster Nicht-Deutscher sich in die Siegerliste eintragen. Die HAC-Jungs aus Steyr fuhren ebenfalls ein beherztes Rennen und bester Fahrer wurde Andreas Hofer mit Platz 17, der den Sprint aus einer von vielen kleinen Verfolgergruppe gewann. „Es war uns heute ein großes Anliegen sich hier in Bochum gut zu präsentieren und auch mal die Mitarbeiter von Advarics hier in Deutschland zu treffen die uns tatkräftig unterstützt haben. Ich glaube wir können angesichts der vielen Tour de France Fahrer die hier am Start waren wirklich zufrieden mit Leistung und Ergebnis sein!“ So der sportliche Leiter Valentin Zeller.