Erneute Sprintankunft bei der Tour of Slovenia (UCI 2.1)

Erneute Sprintankunft bei der Tour of Slovenia (UCI 2.1)

Turbulent ging es auf der zweiten Etappe der Tour of Slovenia in Ljubljana zur Sache. Wie schon gestern konnte sich frühzeitig eine Ausreißergruppe absetzen, die jedoch stets von den großen Sprinterteams im Feld kontrolliert wurde. Doch 30km vor dem Ziel wurden die Fahrer von einem starken Gewitter heimgesucht. Extreme Regenfälle innerhalb kürzester Zeit ließen sämtliche Straßen überschwämmen, zahlreiche Stürze waren die Folge. Neben dem gelben Trikot, gingen auch Florian Gaugl und Dennis Paulus zu Boden. Sämtliche Stürze blieben aber erfreulicherweise harmlos.

Den Massensprint entschied Luka Mezgec (Orica Scott) für sich, vor Roberto Ferrari (UAE Emirates) und Mark Renshaw (Dimension Data). Mattia de Marchi belegte Platz 36 – gleiche Zeit.

Morgen folgt die Königsetappe mit dem 13,7km langen Schlussanstieg nach Rogla.