Etappe II – An Post Ras

Etappe II – An Post Ras

Nach dem überraschenden Auftakt gestern, wo es eine relativ große Gruppe mit einem respektablen Abstand zum Hauptfeld ins Ziel schaffte, fand heute die zweitkürzeste Etappe der diesjährigen Irland-Rundfahrt statt. Mit 137,2 km führte diese von der Stadt Carlow nach Tipperary, es herrschte vorwiegend typisches – vom Atlantik beeinflusstes – unvorhersehbares Wetter mit viel Wind und Regen. „Alle 5 Minuten änderten sich die Bedingungen, mal zeigte sich kurz die Sonne, dann plötzlich fing es wieder an zu regnen!“, so Andreas Hofer.

4-Mann fuhren heute an der Spitze und wurden erst kurz vor dem Ziel gestellt, auf dem letzten Anstieg des Tages kam es zur entscheidenden Selektion im Hauptfeld wo sich an die 30 Fahrer ebenfalls lösen konnten. Mit Josef Benetseder, Clemens Fankhauser und Dominik Hrinkow waren 3 Mann der Hrinkow Advarics Cycleang-Equipe ebenfalls in dieser Gruppe und kamen zeitgleich mit dem späteren Sieger Aaron Gate (an Post Chain Reaction) ins Ziel. Somit liegt Benetseder nun in der Gesamtwertung auf Platz 6, wobei ihm auf einen Podestplatz nur eine Sekunde fehlt.

Francesco Reda, er übernahm gestern die Führung in der Gesamtwertung, wurde nach der heutigen Etappe disqualifiziert. Ca. 14 Kilometer vor dem Ziel hatte er Defekt. Da er laut Rennleitung zu lange am Betreuerfahrzeug hing um wieder Anschluss zu finden, wurde er von der Rundfahrt ausgeschlossen. Diese Aktion kam der Rennkommission allerdings sehr gelegen, denn sein gestriger Triumph sorgte auf der Insel für ziemlichen Gesprächsstoff. Reda kam erst kürzlich von seiner Wettkampfsperre zurück, die er aufgrund einer nicht angetretenen Dopingkontrolle verbüßte. Neuer Gesamtführender ist nun der Österreicher Lukas Pöstlberger.

Resultate unter :

http://www.anpost.ie/AnPost/IrishCyclingRas/Results/Stage+2/