Freiberger bei Königsetappe auf Rang 2!

Freiberger bei Königsetappe auf Rang 2!

Prolog und Bergankunft bringt neuen Gesamtführenden in Rumänien. Hrinkow Advarics präsentiert sich weiterhin in Topform. Markus Freiberger fährt bei Königsetappe auf Rang 2.

Die Tour of Bihor, UCI 2.1 und damit in der gleichen Kategorie wie die Österreich Rundfahrt, ist an Spannung kaum zu überbieten. Ein 2km langer Prolog am heutigen Vormittag, welcher mit einem Schnitt von über 55km/h bewältigt wurde, brachte Dusan Rajovic (Adria Mobil) als Sieger hervor. Andreas Hofer belegte Rang 14 und verbesserte sich damit im Gesamtklassement um 5 Plätze. Es folgten am Nachmittag 156km von Oradea nach Padis. Während am ersten Tag die Fahrer mit schlechten Straßenverhältnissen und Baustellen zu kämpfen hatten, stand im heutigen Finale eine Bergankunft auf dem Programm. Der letztjährige Gewinner Ivan Sosa, nun im Diensten des Teams INEOS, konnte genau dort die Rundfahrt für sich entscheiden.

Team Hrinkow Advarics in Lauerstellung

Es war erneut der Tag des Teams Hrinkow Advarics Cycleang. Während Andreas Hofer den gesamten Tag in der Spitzengruppe verbrachte, dort eine Bergwertung für sich entschied und erst 12 km vor dem Ziel gestellt wurde, fuhr Markus Freiberger sensationell auf Rang 2.
Damit macht er im Gesamtklassement 36 Plätze gut und liegt auch dort nun auf Silberkurs.
Mit jeweils 10 Punkten im Kampf um das Bergtrikot liegen Dominik Hrinkow, Markus Freiberger und auch Andreas Hofer ex aequo auf Rang 2. Damit ist für den Finaltag alles angerichtet.