Gelungener Einstand in die ÖRV Radliga für Hrinkow Advarics Cycleang – Rang 3 für Jonas Rapp!

Gelungener Einstand in die ÖRV Radliga für Hrinkow Advarics Cycleang – Rang 3 für Jonas Rapp!

Die Freude der heimischen Kontinentalmannschaften über einen möglichen Rennbetrieb war groß. Mit Leonding wartete ein echter Klassiker zum Auftakt der heimischen Rad-Bundesliga. Starker Saisonstart von Hrinkow Advarics Cycleang. Rang 3 für Jonas Rapp.

Nach der kurzfristigen Corona bedingten Absage im Vorjahr, konnte heuer unter strengsten Sicherheitsbestimmungen ein Rennbetrieb stattfinden. Dafür wurde vom oberösterreichischen Radsportverband, in Abstimmung mit den Behörden, ein eigenes Sicherheitskonzept erstellt. Damit stand dem 60. Eröffnungsrennen in Leonding nichts mehr im Wege. Seit dem Jahr 1960 bildet dieses Rennen den Auftakt der Radprofis in Österreich.

Ursprünglich wäre eine Strecke über 153,2 Kilometer mit insgesamt je 8 Sprint- und Bergwertungen geplant gewesen. Aufgrund von Temperaturen um den Gefrierpunkt sowie zum Teil starken Schneefall, entschied die Jury auf eine Verkürzung auf 119,8 Kilometer.

In der zweiten Runde konnte sich eine 11-köpfige Spitzengruppe lösen, darunter auch Stefan Kolb und Timon Loderer von Hrinkow Advarics Cycleang. Der Maximalvorsprung von 1:35 Minuten schmolz jedoch schnell als das Finale eingeläutet wurde. Teamkollege Jonas Rapp, Pirmin Benz (rad-net Rose), Florian Lupowitz (Tirol KTM) und Moran Vermeulen (Felbermayr Simplon) setzten eine erfolgreiche Konterattacke und brachten den Vorsprung knapp ins Ziel.

Den Sieg holte sich Moran Vermeulen, vor Pirmin Benz und Jonas Rapp. Die Radsport-Bundesliga wird am 1.Mai in Nenzing fortgesetzt.