Graf bei Bahn-EM mit Topergebnissen

Graf bei Bahn-EM mit Topergebnissen

Die Bahnrad Europameisterschaft 2016 in Saint-Quentin-en-Yvelines ist Geschichte. Gerade einmal 20 Monate ist es her, dass im „Velodrome National Saint-Quentin-en-Yvelines“ die Bahn-WM 2015 westlich der französischen Hauptstadt Paris ausgetragen wurde. Nicht weniger als 8 Medaillengewinner von den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro waren am Start, was die Leistung des Hrinkow-Advarics Crack Andreas Graf beachtlich in den Vordergrund stellt. Graf wurde beim gestrigen Punkterennen sehr guter fünfter, wo er nicht nur seine Gegner im Auge behalten musste, sondern auch mit dem neuen Reglement zu kämpfen hatte. Im letzten Sprint wurde die Punktezahl auf 10-6-4-2 verdoppelt, während alle vorherigen Sprints weiter 5-3-2-1 Punkte wert waren.

An Spannung kaum zu überbieten war der heutige Madison Bewerb, wo Graf ebenfalls mit seinem Partner Andreas Müller die österreichischen Farben vertrat. Lange waren die Beiden auf Medaillenkurs und mussten diese erst im Finale abgeben. Letztendlich landeten Graf und Müller auf dem undankbaren 4.Platz. Auch hier gab es eine Regeländerung, wo die Punktevergabe analog zu jener des Punkterennens angepasst wurde.