Graf fährt in Niederösterreich auf Platz 11

Graf fährt in Niederösterreich auf Platz 11

Der GP Sportland Niederösterreich war die insgesamt sechste Anlaufstelle der diesjährigen Rad-Bundesliga. Über eine Distanz von 159km holte sich der Oberösterreicher Riccardo Zoidl (Felbermayr Simplon Wels) den Sieg nach einer Rennzeit von 3h und 55min, was einen Schnitt von knapp 40,5km/h ergibt. Überraschend attackierte dieser bereits bei der 3. Bergwertung, etwa 85km vor dem Ziel und wurde nicht mehr eingeholt. Bereits nach der ersten Bergwertung bildete sich eine 8 Mann starke Spitze unter anderem mit Andreas Graf, welcher auf den 2700 Höhenmetern und 5 Bergwertungen eine sehr gute Leistung bot. Zoidl, Pernsteiner und Co. konnten wenig später aufschließen, ehe der ehemalige Trek Profi sein Glück Solo versuchte.

Der zweite Platz an diesem Tag ging an den Gesamtführenden Matej Mugerli (Amplatz BMC), dritter wurde Stephan Rabitsch (Felbermar Simplon Wels). Andreas Graf belegte aus der Spitze heraus den 11. Rang, Paulus (Platz 23) und Bosman (Platz 16) kamen in der Verfolgergruppe ins Ziel.

Die Teamwertung in der Rad-Bundesliga führt nach wie vor Team Amplatz BMC an, vor Tirol Cycling und Team Vorarlberg. Hrinkow Advarics liegt auf Platz 6.