„Hart & Härter Challenges“ – Österreich dreht am Rad macht halt am Glockner. Jonas Rapp fährt auf Rang 3!

„Hart & Härter Challenges“ – Österreich dreht am Rad macht halt am Glockner. Jonas Rapp fährt auf Rang 3!

Am Tag 6 der TV-Show „Österreich dreht am Rad“ stand die erste von drei „Hart und Härter Challenges“ auf dem Programm. Von Heiligenblut auf den Großglockner zum Hochtor im Einzelzeitfahrmodus bei Startintervallen von je einer Minute kämpften rund 32 Athletinnen und Athleten um den Sieg.

Topfavorit und World Tour Profi Hermann Pernsteiner vom Team Bahrain-McLaren kam dabei am stärksten aus dem Lockdown der Corona Krise und sicherte sich Platz 1. Der 11 Kilometer lange Anstieg mit 900 Höhenmetern und einer max. Steigung von 12 Prozent verlangte den Teilnehmern alles ab. So wurde bei Gegenwind, aber strahlendem Sonnenschein, eine Siegerzeit von 32:43,0 Minuten erzielt.

Jonas Rapp vom Team Hrinkow Advarics Cycleang übernahm zwischenzeitlich die Gesamtführung mit einer Auffahrtszeit von 34:05,9 Minuten. Am Ende belegt der Langzeitführende Rang 3 und schrammt nur knapp am Glocknerkönig vorbei.
Auf den 2. Platz fährt Riccardo Zoidl (Team Felbermayr Simplon Wels) über die Ziellinie.

Für sehenswerte TV-Bilder sorgte K19, die auch für die ORF Bilder in den kommenden Tagen sorgen werden. Morgen folgen das Kitzbüheler Horn, sowie am Donnerstag der Rettenbachferner im Ötztal mit einer Länge von 26,9 Kilometern und schweren 2850 Höhenmetern. Der Showdown ist täglich live zu sehen auf k19.at sowie eurosport.de.

Foto: (c) Expa Pictures