Harter Arbeitstag am Tag der Arbeit!

Harter Arbeitstag am Tag der Arbeit!

…für Team Hrinkow Advarics Cycleang. Trotz der 9 Grad Celsius und Regenschauer kamen die Fahrer dennoch rasch auf Betriebstemperatur.

Die erste Rennstunde sollte sich als extrem schnell erweisen, viel „Einser-Reihe“ mit einem Schnitt von fast 45 km/h hatten die Fahrer nach der ersten Runde. Durch das hohe Tempo teilte sich das Feld praktisch in zwei Hälften, wobei die Gruppe an der Spitze aus 30 Fahrern bestand – mit alle für den Sieg in Frage kommenden Favoriten. Für das Continental Team aus Steyr waren mit Alexander Meier, Sebastian Baldauf, Andreas Graf, Josef Benetseder und Andreas Hofer 5 Fahrer darin vertreten. Nach 5 von insgesamt 8 Runden hatten die Fahrer einen Vorsprung von gut 4 Minuten auf die Verfolger, wobei jetzt das Durchschnittsgeschwindigkeit aufgrund des hohen Anfangstempos und der Wetterbedingungen merklich zurückging.

In der vorletzten Runde lösten sich 8 Fahrer von der Spitzengruppe, der deutsche Alexander Meier konnte mit der Attacke zwar mitgehen, kam jedoch über Platz 8 nicht hinaus. Amplatz-BMC feiert nach dem Triple beim Kirschblütenrennen in Wels einen Doppelsieg „im Ländle“.

„Trotz der guten Ausgangsposition mit 5 Fahrern in der Spitzengruppe war es am Ende nicht ganz das was wir uns erhofft hatten. Wir alle haben bei diesen Witterungsverhältnissen echt gelitten und hätten sich eigentlich mit unserer Fahrweise einen weiteren Podestplatz verdient“, resümiert der bis auf die Knochen nasse Alexander Maier trocken!