Hofer holte Bronze in der Zeitfahr-Landesmeisterschaft

Hofer holte Bronze in der Zeitfahr-Landesmeisterschaft

Tour de Kärnten bietet perfekte Bedingungen für Zeitfahr-Staatsmeisterschaften. Brändle holt Titel, Hofer fährt in der Landesmeisterschaft auf Platz 3. Hrinkow Advarics Cycleang mit Einladung zur Tour of Estonia (UCI 2.1).

Mittelkärnten am Ossiachersee war Schauplatz der diesjährigen Zeitfahr-Staatsmeisterschaften. Im Zuge der Tour de Kärnten, dem lt. Veranstalter größten Jedermann Rennen Österreichs, ging es von Ossiach entlang dem See bis nach Feldkirchen. 30 km waren für die Teilnehmer zu bewältigen. Die schnellsten Beine hatte Matthias Brändle (Israel Cycling Academy) vor Patrick Gamper (Tirol KTM Cycling Team) und Johannes Hirschbichler (Union Raiffeisen Radteam Tirol). Die Landesmeisterschaft holte sich Matthias Krizek vor Stephan Rabitsch (beide Felbermayr Simplon Wels) und Andreas Hofer. Hofer fuhr ein allgemein sehr solides Rennen und belegte overall Platz 14.

Tour of Estonia

Mit der Teilnahme an der Tour of Estonia (UCI 2.1) von 23.5.-25.5. bestätigt das Team Hrinkow Advarics Cycleang einmal mehr deren hochkarätigen Rennkalender. Die derzeit vom Verletzungspech verfolgte Mannschaft wird mit einem 5 köpfigen Kader am Start stehen. Premiere als sportlicher Leiter feiert erstmals Paul Kasis, welcher Valentin Zeller vertritt. Kasis konnte selbst als aktiver Rennfahrer das Kirschblütenrennen in Wels gewinnen.