Hrinkow Advarics Cycleang mit drei Renneinsätze am Wochenende!

Hrinkow Advarics Cycleang mit drei Renneinsätze am Wochenende!

Nach dem Auslandseinsatz bei der Irland-Rundfahrt „An Post Ras“ geht es für Hrinkow Advarics Cycleang in Österreich gleich mit drei Renneinsätze weiter, das MTB-Kriterium in Steyr, Bergrennen Diex bzw. am Sonntag der Grand Prix Südkärnten bei Völkermarkt stehen auf dem Programm. Mit 194 Kilometer ist es das längste Straßenrennen Österreichs – gleichzeitig das fünfte der diesjährigen Radbundesliga. Scharfrichter auf der 24,2 Kilometer langen Runde ist der letzte ca. 1000 Meter lange Abschnitt hinauf nach Völkermarkt, bei insgesamt 8 Runden wird dieser Anstieg sicherlich eine entscheidende Rolle spielen.

Der letzte Sieg eines Österreichers liegt schon etwas länger zurück, seit dem Jahr 2009 gewannen ausschließlich Fahrer aus dem Ausland. Nennenswert ist dabei sicherlich der Franzose Julian Alaphilippe, der damalige Teamkollege von Patrick Konrad bei Etixx-Ihned gewann im Jahr 2013, danach schafft er den Sprung in die World-Tour. Er fährt nun schon die zweite Saison bei Etixx-Quick-Step und hat seither einen prall gefüllten Palmares. So gewann Alaphilippe kürzlich die Nachwuchswertung bzw. eine Etappe bei „Tour of California“.

Dominik Hrinkow muss verletzungsbedingt pausieren

Hrinkow Advarics Cycleang muss am Wochenende leider ohne Dominik Hrinkow auskommen. Er laboriert immer noch an einer Knieverletzung, resultierend aus einem Sturz bei der Irland Rundfahrt. Eine heute stattfindende Magnetresonanz soll Aufschluss über den Grad der Verletzung bringen.

Somit fehlt Dominik auch am Samstag beim „ASVÖ Hrinkow MTB City Kriterium powered by Raika Haidershofen“, wo er im letzten Jahr den dritten Platz belegte. Andreas Hofer und Josef Benetseder kämpfen sowohl gegen Mountainbikeprofis als auch die Tücken des technisch anspruchsvollen Kurses in der Altstadt von Steyr. Benetseder kann bekanntlich schon Erfahrung bei MTB-Rennen aufweisen, er bestritt insgesamt drei Mal die „Crocodile Trophy“ in Australien und gewann dort vier Etappen. Im letzten Jahr nahm er – nach langer Verletzungspause wo er fast die gesamte Straßensaison pausieren musste – bei einem MTB-Rennen in Brasilien teil und belegte Platz 5. Noch abends gleich nach dem Kriterium reisen Benetseder und Hofer zum restlichen Team nach Südkärnten, das bis auf Dominik Hrinkow vollzählig am Sonntag antritt.

Die restliche Mannschaft bestreitet am Samstag das Bergrennen „Völkermarkt-Diex“, wie viele andere Kontrahenten nutzt man die 70 Kilometer als eine Art Vorbelastung für das Straßenrennen am Tag darauf.

Für Statistiker: Obwohl im Jahr 2008 Team Hrinkow Advarics Cycleang natürlich noch nicht in den Ergebnislisten zu lesen war, das Bergrennen lief damals sehr erfolgreich und nicht weniger als drei Fahrer waren in den Top Ten. Es siegte der jetzige sportliche Leiter Stefan Rucker, sein Teamkollege Clemens Fankhauser belegte Platz 5 und Andreas Graf fuhr auf Platz 7. Damals natürlich noch alle bei anderen Teams im Einsatz…