Hrinkow Advarics Cycleang – Vom Iran über die Türkei nach London

Hrinkow Advarics Cycleang – Vom Iran über die Türkei nach London

Mit der heutigen sechsten Etappe endete die diesjährige Auflage der Tour of Iran. Ein 11,4km langer Rundkurs in der Stadt Tapriz war dabei 10x zu bewältigen, was eine Gesamtkilometerdistanz von 114 ergab. Die Etappe endete mit einem Massensprint indem Dominik Hrinkow als Bestplatzierte Hrinkow Advarics Cycleang Fahrer den 13. Rang belegte, Benetseder wurde 16. In der Teamwertung belegt die Steyrer Equipe Platz 8, mit dem sich der sportliche Leiter Adam Homolka durchaus zufrieden gibt. Sieger des heutigen Tages ist der Kasache Yevgeniy Gidich (Vino 4 Ever) vor dem Spanier Jon Izaga Aberasturi (Team Ukyo) und dem Ukrainer Artem Tesler (Lvshan Landscape).

Der Großteil der Mannschaft verbringt nun zwei Ruhetage im Iran, ehe die Reise weitergeht über Istanbul nach London. Dort steht kommenden Sonntag in Wales der nächste Renneinsatz auf dem Programm. Sebastian Baldauf hingegen wird noch heute Abend die Mannschaft in Richtung Stuttgart verlassen. Der Deutsche, welcher die Rundfahrt auf Platz 21 im Gesamtklassement beendete, wird mit den restlichen Teammitgliedern am Samstag in der Schweiz am Start stehen.