Hrinkow bestimmte Tagesgeschehen auf der zweiten Etappe der Tour of Iran

Hrinkow bestimmte Tagesgeschehen auf der zweiten Etappe der Tour of Iran

Die zweite Etappe der Tour of Iran (UCI2.1) führte das Teilnehmerfeld von Urmia Richtung Aras. Mit 209,4km stellte der heutige Tag die längste Etappe der diesjährigen Auflage.
Dominik Hrinkow zeigte frühzeitig seine Initiative und ergriff mit zwei Mitbestreiter die Flucht nach vorne. Das Trio harmonierte gut, bis der spätere Sieger Peter Koning (Drapac Professional Cycling) die entscheidende Attacke setzte und sich alleine bis zum Ziel durchkämpfte. Der Holländer ist nun auch neuer Gesamtführender der Tour of Iran. Zweiter wurde Arvin Moazemi (Pishgaman Giant Team) der sich im Sprint hauchdünn vor Ahad Kazemi (Tabriz Shahrdari Team) durchsetzte.

„Die Art des Rennverlaufs sowie zum Teil starke Windböen spielten heute nicht in unsere Hände, somit hatte Hrinkow Advarics Cycleang mit der heutigen Entscheidung nichts zu tun“, brachte es der sportliche Leiter Adam Homolka auf den Punkt.