Königsetappe bringt Vorentscheidung bei Belgrade-Banjaluka (UCI 2.1)

Königsetappe bringt Vorentscheidung bei Belgrade-Banjaluka (UCI 2.1)

Enge Entscheidung um Königsetappe. Daniel Auer siegt, Jonas Rapp fährt auf Rang 8. Luka Pajek weiterhin im Bergtrikot.

Vor der heutigen Königsetappe bei Belgrade-Banjaluka (UCI 2.1) lag das Team Hrinkow Advarics Cycleang in hervorragender Ausgangsposition. Nach der 122 Kilometer langen zweiten Etappe, die der Pole Patryk Stosz (Voster ATS Team) im Massensprint für sich entschied, war Luka Pajek erneut im Bergtrikot und Timon Loderer als auch Jonas Rapp gut platziert im Gesamtklassement.

Aufgrund zwei anspruchsvoller Anstiege inkl. Bergankunft wollte das Peloton lange keine Spitzengruppe zulassen. Extrem hart wurden dadurch die ersten Kilometer der dritten Etappe ausgefahren. Erst bei Halbzeit konnten sich mehrere Fahrer lösen. Team Hrinkow Advarics Cycleang war dieses Mal nicht vertreten, setzte aber im Hauptfeld nach und so wurde die Spitze 5 Kilometer vor dem Ziel wieder gestellt.

Daniel Auer (WSA KTM Graz) gewinnt im Sprint vor Cyrus Monk (EvoPro Racing) und Mihkel Räim (Mazowsze Serce Polski). Jonas Rapp belegt zeitgleich den 8. Rang. Luka Pajek verteidigt erfolgreich sein blaues Bergtrikot.

Im Gesamtklassement führt der Deutsche Justin Wolf (Bike Aid), vor dem Polen Patryk Stosz (Voster ATS Team) und dem Esten Mihkel Räim (Mazowsze Serce Polski). Morgen sind nochmal flache 163,5 Kilometer zu bewältigen, ehe der Gesamtsieger gekürt wird.