Loderer sprintet auf Highspeed-Motorsportstrecke auf Rang 5

Loderer sprintet auf Highspeed-Motorsportstrecke auf Rang 5

Das fünfte von acht ÖRV Ligarennen wurde am heutigen Sonntag in Salzburg am Salzburgring ausgetragen. Über 25 Runden zu je 4,34 Kilometer mit 25 Höhenmeter kämpfte die Elite der Männer um wertvolle Ligapunkte. Auf den 108 Kilometer waren auch 3 Sprintwertungen zu absolvieren. Der Bestplatzierte konnte so 25 Extrapunkte für den Ligastand einfahren. Auf den breiten Straßen des relativ einfachen Parcour konnte sich kein Fahrer entscheidend absetzen. Zahlreiche Ausreißversuche wurden pariert, was das Rennen mit fast 50 km/h Schnitt sehr schnell machte.

So kam es zum erwarteten Massensprint, welchen Daniel Auer (WSA KTM Graz) für sich entscheiden konnte. Der Steirer hatte die schnellsten Beine und verwies den Italiener Filippo Fortin (Team Vorarlberg) und den Deutschen Leon Echtermann (Wibatech Bayern/RSV Passau) auf die Plätze zwei und drei. Timon Loderer sprintete auf Rang 5, Marvin Hammerschmid klassierte sich auf Rang 13, dessen Bruder Raphael Hammerschmid auf Rang 15 und Jonas Rapp auf Rang 17.

Mit einer mannschaftlich starken Leistung, schiebt sich Hrinkow Advarics Cycleang im Ligastand auf Rang 2 in der Teamwertung vor. In der Einzelwertung liegt Jonas Rapp als Bestplatzierter auf Rang 3, sein Teamkollege Marvin Hammerschmid findet sich auf Rang 5 wieder. Mit Timon Loderer lauert auf Rang 11 ein weiterer Hrinkow Profi.