Massensprint um die Umag Trophy (UCI1.2)

Massensprint um die Umag Trophy (UCI1.2)

Jonas Bokeloh, die neu erworbene Sprintrakete des Teams Hrinkow Advarics Cycleang, zeigt erstmals in Umag auf. Platz 12 und damit bestes Ergebnis der österreichischen Continental Teams konnte eingefahren werden.

Am Aschermittwoch ging die 7. Auflage der Umag Trophy (UCI 1.2) über die Bühne. Auf dem 161km langen Klassiker waren neben den heimischen Continental Teams auch Weltklasse Teams wie die Mannschaft CCC Development oder Bardiani CSF am Start. Nach einem äußerst schnellen Start kehrte Ruhe ein, als sich 2 Fahrer vom Rest des Feldes absetzten. Das Tempo wurde drastisch reduziert, was zu einigen Stürzen führte. Knapp 70 Fahrer kamen letztendlich zum Massensprint.

Der Sieg ging mit Alois Kankovsky an Elkov-Author Cycling Team, vor Bardinai CSF mit dem Italiener Andrea Guardini und Team Coop mit dem Norweger Olav Hjemsaeter. Jonas Bokeloh belegte bei seiner ersten Ankunft im grün-orangen Trikot Platz 12 und verpasst nur knapp die ersten UCI Punkte der noch jungen Saison.

„Durch Jonas haben wir viele neue Möglichkeiten bei endschnellen Rennen. Wir konnten die Umag Trophy nutzen um erste Abstimmungen rund um einen Sprintzug zu finden. Daran werden wir auch in den kommenden Tagen arbeiten, um Jonas besser ins Finale führen zu können“, so der sportliche Leiter Valentin Zeller.

Kommenden Samstag, 9.3.2019, folgt mit dem GP Porec (UCI 1.2) der nächste Renneinsatz für das Team aus Steyr.