No News are good News!

No News are good News!

So könnte man den heutigen Arbeitstag bei Tour d´Azerbaidjan zusammenfassen, denn nach der dritten Etappe über 177 Kilometer änderte sich im Gesamtklassement nur wenig. Der deutsche Bergmeister Sebastian Baldauf vom Team Hrinkow Advarics Cycleang kam mit dem Hauptfeld ins Ziel – mit seinem heutigen 23. Platz überholte er einen Kontrahenten und liegt nun in der Gesamtwertung an 11. Stelle. Bester Fahrer der Steyrer Equipe wurde Clemens Fankhauser mit Platz 10.

Die sprintstarken Mannschaften ließen keinen allzu großen Vorsprung der 7 Mann starken Spitzengruppe zu. 9 Kilometer vor dem Ziel betrug der Vorsprung nur mehr 30 Sekunden, Luis Lemus (Airgas Safeway) trat die Flucht nach vorne an – blieb dennoch erfolglos. Joshua Edmondson vom Team An Post – ChainReaction holte sich den Tagessieg mit einer Sekunde Vorsprung auf das restliche Hauptfeld.

Die 3 % leichte Steigung hinauf zur Ziellinie war wie geschaffen für den Tiroler Clemens Fankhauser, er holt somit erneut eine weitere Top Ten Platzierung bei dieser hochkarätigen Rundfahrt.

Die morgige Flachetappe über 205 Kilometer wird wieder stark von den Windverhältnissen abhängen. Sollte es jedoch wie gestern werden, ist die Ankunft einer oder mehrerer Gruppen nicht ausgeschlossen.

Hrinkow Advarics Cycleang startet auch beim GP Sportland Niederösterreich

Die restlichen Fahrer starten am kommenden Sonntag in Ziersdorf, wenn die Wiesbauer Radbundesliga beim Straßenrennen über 168 Kilometer in die vierte Runde geht. Das Team mit Andreas Müller, Alexander Meier und Paul Hopfgartner wird, wie schon beim Kirschblütenrennen in Wels, betreut von Ulrich Öhlböck.