Oberösterreich Rundfahrt: Graf mit beherztem Fluchtversuch!

Oberösterreich Rundfahrt: Graf mit beherztem Fluchtversuch!

Relativ ruhig begann die zweite Etappe der 9. Int. Oberösterreich-Rundfahrt (UCI 2.2). Mit Start beim Einkaufszentrum Max-Center in Wels ging es über 154,1km nach Ried im Innkreis zum Stelzhamerplatz. Das längste Teilstück der diesjährigen Auflage endete jedoch spektakulär!

Nach 15 – 20 km konnte sich Andreas Graf mit weiteren Kontrahenten vom Feld absetzen. „Ich bin mit Andis Leistung sehr zufrieden. Er hat exakt umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben“ so der sportliche Leiter Josef Benetseder. Nach 120 km begab sich die Spitze auf die 4 Schlussrunden in Ried im Innkreis. Graf und Friesecke (Team Vorarlberg Santic) gaben nochmal alles, um das heranbrausende Feld auf Abstand zu halten. 25km vor dem Ziel war dann Schluss mit der Flucht. Dennoch konnte Graf bei den Zwischenwertungen wertvolle Punkte einfahren. Viele Fahrer fielen dem harten Zieleinlauf zum Opfer, lediglich 60 Mann setzten zum finalen Spurt an.

Diesen entschied der Italiener Filippo Fortin (Felbermayr Simplon) für sich. Den zweiten Platz holte sich Florenz Knauer (Herrmann Radteam) vor Lars van der Haar (Telenet Fidea).
Timon Loderer belegte ohne Zeitverlust Platz 14.
Die Gesamtwertung führt nun Lars van der Haar an, zeitgleich mit Stephan Rabitsch. Jonas Rapp verteidigte seinen ausgezeichneten 7. Platz, Dominik Hrinkow liegt auf Platz 18.