Paulus in Burgenland auf Rang 17

Paulus in Burgenland auf Rang 17

Mit dem Klassiker der Burgenland Rundfahrt ging heute die Rad Bundesliga in die zweite Runde. Über eine Distanz von 171,6km, mit Start und Ziel in Horitschon, nahmen die Fahrer die 6 Runden zu je 28,6km in Angriff. Deren größte Herausforderung war der ständig böige Wind, welcher den Fahrern schon am Start ins Gesicht wehte. Während Teamkapitän Dominik Hrinkow krankheitsbedingt fehlte, konnten sich besonders Andreas Walzel und Nils Friedl empfehlen. Die Beiden blieben bei dem Massensturz kurz nach Start verschont, während mit Mattia De Marchi, Florian Gaugl und Daniel Eichinger gleich 3 Fahrer zu Boden gingen. Friedl und Walzel konnten sich sogar in der Spitze behaupten, welche sich nach einer von Walzel initiierten Attacke gebildet hatte. Im Finale fehlten den jungen Fahrern allerdings die nötigen Kräfte, um mit der Spitze mithalten zu können und verloren so den Anschluss. Den Sieg im Sprint sicherte sich Lukas Schlemmer (Felbermayr Simplon Wels) vor Matej Mugerli (Amplatz BMC) und Gian Friesecke (Team Vorarlberg). Dennis Paulus belegte Rang 17, Andreas Walzel Rang 21 und Andreas Hofer Rang 25.

Die Bundesliga Teamwertung führt weiterhin das Team Amplatz BMC an, vor dem Team Felbermayr Simplon Wels und Tirol Cycling. Hrinkow Advarics liegt derzeit auf Rang 6. In der Einzelwertung führt der Slovene Matej Mugerli vor Lukas Schlemmer und Patrick Schelling. Dennis Paulus liegt auf Platz 18 und ist damit Bestplatzierter Hrinkow Profi.

Der nächste Renneinsatz steht am 1. Mai mit dem GP Vorarlberg auf dem Programm. Nur 2 Tage später wird das Team Hrinkow Advarics Cycleang die Tour de Azerbaidjan (UCI 2.1) in Angriff nehmen.