Platz 10 für Mager auf der zweiten Etappe der OÖ Rundfahrt

Platz 10 für Mager auf der zweiten Etappe der OÖ Rundfahrt

Die zweite Etappe der Int. OÖ Rundfahrt (UCI 2.2) wurde heute Mittag beim Max Center in der Messestadt gestartet. Auf neutralisierter Strecke wurde das Fahrerfeld 2km zur Westbahnunterführung geführt, ehe der offizielle Start erfolgte und die Rennfahrer die 192,1km lange Etappe in Angriff nahmen. Die Strecke von Wels nach Obernberg am Inn ist der längste Abschnitt der 8. Auflage der OÖ Rundfahrt, gespickt mit rund 2300 Höhenmeter, 5 Bergwertungen und 2 Sprintwertungen.

Die ersten völlig flachen 15km wurden bei Rückenwind absolviert, bevor in Gaspoltshofen die ersten Attacken folgten. Prompt setzte sich Florian Gaugl mit 7 weiteren Kontrahenten vom Rest des Feldes ab. Dieser sicherte sich auch wenig später die erste Bergwertung bei Kilometer 32. Josef Benetseder, der sportliche Leiter vom Team Hrinkow Advarics Cycleang, zeigte sich sehr erfreut: „Gaugl setzte unsere Strategie perfekt um, attackierte zum richtigen Zeitpunkt und fuhr wertvolle Punkte im Kampf um das Bergtrikot ein“. Auch an der zweiten Bergwertung in Schnaidt holte Gaugl wichtige Punkte mit einem 3. Rang, ebenso an der nächsten in Höh, wo der Vorsprung der mittlerweile sechsköpfigen Spitze auf 1 Minute und 45 Sekunden anwuchs.

„Leider bekam Gaugl nach der vierten Bergwertung starke Magenprobleme und musste die Spitze ziehen lassen, konnte das Rennen aber im Feld beenden“, so Josef Benetseder.

Auf den 3 Finisherrunden am Obernberger Marktplatz ging es dann nochmal heiß her. Während Dominik Hrinkow 20km vor dem Ziel in einem Sturz verwickelt war, verlor Bosman wertvolle Zeit durch einen Hinterraddefekt. Beide konnten jedoch die Lücke zum Hauptfeld noch schließen.

Filippo Fortin vom Tirol Cycling Team gewinnt den Zielsprint vor August Jensen (Team Coop) und Luka Cotar (KK Kranj). Christian Mager belegte Platz 10 und Andreas Hofer Platz 21. Dennis Paulus gewinnt den Sprint der ersten Verfolger und landet auf Platz 31, sieben Sekunden hinter dem Tagessieger.

Die morgige 3. Etappe ist eine alte Bekannte, mit Start in Eferding beim Modehaus Stöcker und Ziel in Aigen-Schlägl.