Platz 10 für Müller /Graf im Madison-Bewerb!

Platz 10 für Müller /Graf im Madison-Bewerb!

Nichts zu holen gab es für Andreas Graf und Andreas Müller beim abschließenden Bewerb der Bahn-Weltmeisterschaft in London, dem Madison über 50 Kilometer mit insgesamt 200 Runden und 10 Sprintwertungen. Den Sieg holte sich das britische Duo Bradley Wiggins und Mark Cavendish vor den Franzosen Morgan Kneisky und Benjamin Thomas mit einem unglaublichen Schnitt von mehr als 57 km/h. (!) Somit jubelten die insgesamt 6000 Zuschauer nicht nur über den Triumph ihrer beiden Superstars, Großbritannien gewann mit fünf Goldmedaillen auch die Nationenwertung bei der Österreich durch die Silbermedaille von Andreas Graf im Punktefahren den 15. Platz belegt.

„Ein unglaublich hochkarätiges Feld mit nicht weniger als 8 Weltmeister am Start und ein Schnitt von mehr als 57 km/h, da war bei dem enormen Tempo einfach keine Chance effektive Attacken zu setzen. Bei den Sprints konnten wir uns nie in Szene setzen, das muss man einfach akzeptieren dass andere stärker waren. Als Vizeweltmeister nach Hause zu fliegen ist natürlich trotzdem gutes Gefühl, schade nur dass Andreas Müller leer ausgegangen ist!“

Für die beiden ist nun Erholung angesagt, bevor sie mit ihrem Team Hrinkow Advarics Cycleang in die Straßensaison einsteigen.