Rennen um den Preis der Borbet Austria – Platz 6 für Timon Loderer!

Rennen um den Preis der Borbet Austria – Platz 6 für Timon Loderer!

Im Zuge der 21. Int. Braunauer Radsporttagen stand heute das 129,6 Kilometer lange Straßenrennen rund um Ranshofen auf dem Programm. Wie schon im Vorjahr nahmen zahlreiche Profis die 12 Runden bei naßen Bedingungen in Angriff. Einmal mehr war der Schloßberg-Anstieg Scharfrichter des Parcours. Timon Loderer belegte im Sprint Rang 6, der Sieg ging an Filippo Fortin (Felbermayr Simplon Wels). Christopher Hatz fuhr auf Rang 10.

„Wir haben früh im Rennen die Initiative ergriffen und mehrmals versucht in die Spitzengruppe zu gehen. Doch zu unterschiedlich waren die Interessen der Teams, die klar auf eine Sprintentscheidung abzielten“, so Loderer, welcher im Vorjahr auf Rang 3 fuhr.

Mehrmals im Rennen setzten sich Kleingruppen mit bis zu 10 Fahrer vom Rest des Feldes ab. Gut abgedeckt vom Continental Team Hrinkow Advarics Cycleang, welche eine aktive Fahrweise an den Tag legten. Bei fast 45 km/h Schnitt konnte sich bei Halbzeit eine Fluchtgruppe über eine Minute Vorsprung herausfahren. Doch souverän kontrollierte die Equipe aus Steyr die Nachführarbeit, ehe im Massensprint die Rennentscheidung folgte.

Am 12.9. folgt die nächste Ausgabe der Austrian Time Trial Series mit dem Airport Sprint in Graz. Tags darauf steht die Equipe aus Steyr am Start des GP Gössendorf.