SIEG für Timon Loderer in Tschechien!

SIEG für Timon Loderer in Tschechien!

Nach der mehrwöchigen Zwangspause, bedingt durch das Corona Virus, bestritt das Team Hrinkow Advarics Cycleang das erste Skoda Cup Rennen in Tschechien. Neben dem 72. Int. Sachsenringradrennen der zweite Massenstart und neben dem Cup auch Teil der zweitägigen Lidice Rundfahrt. Das gut besetzte Fahrerfeld wies Starter aus Tschechien, Österreich, Deutschland, Polen, der Slowakei und Ungarn auf.

Diese 136 Fahrer sorgten von Beginn an für intensiven Rennbetrieb. Der selektive Rundkurs von 12 km Länge, welcher 13 mal zu bewältigen war, verlangte vor allem technisches Können. Schmale Straßen und viele Kehren zeichneten die 156 Kilometer aus.

In der vierten von 13 Runden setzte sich ein Duo mit Hrinkow Advarics Fahrer Christopher Hatz ab. Der maximale Vorsprung von 5.20 Minuten reichte allerdings nicht aus und die Beiden wurden 3 Runden vor Schluss von einer 11 Mann starken Verfolgergruppe gestellt. Diese wurde von Timon Loderer abgedeckt, welcher im Sprint seine Klasse bewies und einen überlegenen Sieg einfuhr.

Schon heute Nachmittag erfolgt die zweite Etappe. Mit einer Länge von 100km gleicht diese eher einem Kriterium. Ein 3 km langer Rundkurs mit Steigung wird 33 mal bewältigt. Das Ziel ist die Verteidigung des gelben Trikots.