Spektakulärer Auftakt in Taiwan

Spektakulärer Auftakt in Taiwan

Vergangene Nacht ging die erste Etappe der Tour de Taiwan (UCI 2.1) in Taipei über die Bühne. Bei leichtem Regen mussten 8 Runden mit gesamt 83,2km bewältigt werden. Mit Start und Ziel beim 101 Tower, dem Wahrzeichen von Taipei neben der Taipei City Hall, begann ein unglaublich schnelles Rennen mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 50,3km/h. Andreas Graf hatte dabei das Rennen an der Spitze stehts unter Kontrolle und konnte alle Fluchtgruppen abdecken. Leider begann es kurz vor Rennende stark zu regnen, was die Fahrbahn zum Teil extrem rutschig werden ließ. Bei einer 90 Grad Rechtskurve, 400m vor dem Ziel, kam es dann zu einem Massensturz wo auch Hofer und De Marchi zu Boden gingen.

„Unsere Taktik war heute auf Hofer ausgelegt, der bis zum Sturz perfekt positioniert war“, so der Teammanager Alexander Hrinkow.

Nur 100m später dann der nächste Sturz in einer Linkskurve. 15 weitere Fahrer sind dabei den rutschigen Bedingungen zum Opfer gefallen. Dominik Hrinkow belegte im anschließenden Sprint einen guten 8. Platz. Hrinkow entkam der Sturzorgie, verlor dabei aber den Anschluss an den Sieger Edwin Avila (Team Illuminate). Den zweiten Platz belegte Russell Downing (JLT Condor) vor Carlos Eduardo Alzate (United Healthcare Procycling Team). Die Gesamtwertung führt ebenfalls Edwin Avila an, Hrinkow liegt auf Platz 12.

Am Vortag war Hrinkow Advarics Cycleang bei der Taipei Bike Show zu Gast, wo das Team große Aufmerksamkeit auf sich zog. Die Sponsorpartner nutzten dabei die Gelegenheit für zahlreiche Interviews und einer Autogrammstunde, die sich dem Andrang nach über 1,5h zog.

Pics: Jeff Chen