Starke Teamleistung von Hrinkow Advarics auf der vorletzten Etappe in der Türkei

Starke Teamleistung von Hrinkow Advarics auf der vorletzten Etappe in der Türkei

Erneuter Dreifach-Sieg für Italien auf der vorletzten Etappe der Tour of Turkey. Sacha Modolo (Lampre Merida) setzt sich im Massensprint vor Manuel Belletti (Willier Southeast) und Marco Zanotti (Parkhotel Valkenburg) durch.

Die siebte Etappe gestaltete sich um vieles schwieriger als, durch das Höhenprofil, vorhergesehen. Ein ständiges auf und ab mit teilweise extrem steilen Rampen verlangte dem Fahrerfeld alles ab. Erneut den richtigen Riecher bewies Hrinkow Advarics Cycleang, die sich mit Florian Gaugl und weiteren 4 Mann nach zahlreichen Attacken vom Rest des Feldes absetzen konnten. Bis zu 4 Minuten gewährte das Feld dem Quintett, ehe die Lücke bis 15km vor dem Ziel geschlossen wurde. Ein ziemlich harter Kampf folgte am letzten Anstieg, da das Finale in einer leichten Bergpassage entschieden wurde. Dominik Hrinkow konnte sich sehr gut halten, hatte aber beim mehr als gefährlichen Ende gegen die Topstars nur wenig Chancen. Mit Platz 29 im Massensprint zeigt sich der 27 jährige dennoch sehr zufrieden.