Steimle gewinnt Int. OÖ-Rundfahrt – Hrinkow Advarics mit beherztem Finale in der Heimat!

Steimle gewinnt Int. OÖ-Rundfahrt – Hrinkow Advarics mit beherztem Finale in der Heimat!

Showdown in Ternberg! Spannender Finaltag der Int. OÖ Rundfahrt (UCI 2.2) vor zahlreichem Publikum. Hrinkow Advarics Cycleang präsentierte sich in der Heimat stark, blieb jedoch unbelohnt. Eine perfekt organisierte Rundfahrt findet ihr Ende.

Radsport der Extraklasse zeigten die Profis zum Finale der Oberösterreich Rundfahrt. Während sich nach 20 Kilometer die ersten 6 Fahrer absetzen konnten, ging es ab der zweiten Bergwertung richtig zur Sache. Bei extrem hohem Tempo, spielte ein bärenstarker Andreas Graf seine komplette Erfahrung aus. Perfekt positionierte er seine beiden Kapitäne Jonas Rapp und Markus Freiberger, ehe er aus der Führungsposition ging. Nicht weniger als 25 Fahrer fuhren dort auf die Spitzengruppe auf. Team Vorarlberg Santic, rund um den späteren Rundfahrtssieger Janik Steimle, kontrollierte das Geschehen im Feld. Vorne konnten sich aus der Spitze erneut 7 Mann absetzen. Mit von der Partie war Markus Freiberger. Bei einem Maximalvorsprung von 1,5 Minuten bekam der Steyrer jedoch Krämpfe auf den 3 Schlussrunden in Ternberg. Jegliche Chancen auf eine Spitzenplatzierung dadurch dahin.

Dominik Hrinkow landete nach einem guten Sprint auf Rang 20, gemeinsam mit seinen Teamkollegen im Hauptfeld. Den Sieg holte sich der Norweger Anders Skaarseth (Uno – X Norwegian Developm) vor Andi Bajc (Felbermayr Simplon) und Jacopo Mosca (D’Amico UM Tools).

Die 10. Int. Oberösterreich Rundfahrt (UCI 2.2) ist damit Geschichte. Eine perfekt organisierte Radrundfahrt mit zahlreichen Zuschauern und einem absoluten Mehrwert für Oberösterreichs Radsport. Das Team Hrinkow Advarics Cycleang bedankt sich herzlich beim kompletten Veranstaltungsteam.