Rückblick Teampräsentation Hrinkow Advarics Cycleang 2017

Rückblick Teampräsentation Hrinkow Advarics Cycleang 2017

Mit großen Erwartungshaltungen startet das Team Hrinkow Advarics Cycleang in die dritte Rennsaison. Dies wurde Freitag Abend von Teammanagement, Sponsoren und Fahrern bei der Teampräsentation in der Stadthalle Steyr verlautbart. Einem ähnlich attraktiven Rennprogramm aus dem Jahr 2016, will man dabei nahtlos anschließen. Neben dem Saisonhighlight der Österreich Radrundfahrt war Hrinkow Advarics Cycleang bei der Türkei-Rundfahrt, Tour of Szeklerland, Tour of Iran und der Marokko-Rundfahrt am Start. Somit bestritt man das wohl attraktivste Rennprogramm einer österreichischen Continental-Mannschaft. Gezielte Neuverpflichtungen für die Rennsaison 2017 Acht Neuzugänge, bestehend aus Mattia De Marchi, James McLaughlin, Patrick Bosman, Andreas Walzel, Dennis Paulus, Nils Friedl,…read more >
Graf und Hofer zurück im Renngeschehen

Graf und Hofer zurück im Renngeschehen

Bahn-Crack Andreas Graf ist, nach seinem Aufenthalt auf Mallorca, in den Niederlanden bei den Six Days in Rotterdam im Einsatz, welche gestern zu Ende gingen. Graf belegte mit seinem Partner Andreas Müller den 7. Gesamtrang. Generell hat sich der Mann aus Wiener Neustadt für diese Saison viel vorgenommen. Mit Rotterdam, Bremen, Berlin und Kopenhagen folgen 4 Sechstagerennen am Stück. Die harte Arbeit dient als Aufbau für Hong Kong, wo Graf Mitte April Weltmeister in dieser Sportart werden möchte. Seine Highlights auf der Straße sind die Tour de Taiwan und die Österreich Radrundfahrt. Sein Teamkollege Andi Hofer war vergangenes Wochenende im…read more >
Zeitfahrstaatsmeister Andreas Hofer neu im Team

Zeitfahrstaatsmeister Andreas Hofer neu im Team

Der ehemalige Zeitfahrstaatsmeister Andreas Hofer verstärkt Hrinkow Advarics Cycleang Team! Der Niederösterreicher Andreas Hofer zeigte bereits in jungen Jahren sein Talent als Sprinter bzw. Zeitfahrer. Sein Profi-Debüt gab er 2010 für das Tyrol Team, 2011 wurde er Staatsmeister im Einzelzeitfahren, der bisher größter Erfolg in seiner noch jungen Karriere. Hofer fuhr 2014 seine insgesamt dritte Saison für Team Vorarlberg und belegte den dritten Gesamtrang bei der französischen Rundfahrt Kreizh Breiz (UCI Kategorie 2.2). Obwohl ihm kein Sieg im letzten Jahr gelang, zieht er eine positive Bilanz - sein 10. Platz bei der Tour of China (UCI 2.2) war ebenfalls ein…read more >