Rückblick Teampräsentation Hrinkow Advarics Cycleang 2017

Rückblick Teampräsentation Hrinkow Advarics Cycleang 2017

Mit großen Erwartungshaltungen startet das Team Hrinkow Advarics Cycleang in die dritte Rennsaison. Dies wurde Freitag Abend von Teammanagement, Sponsoren und Fahrern bei der Teampräsentation in der Stadthalle Steyr verlautbart. Einem ähnlich attraktiven Rennprogramm aus dem Jahr 2016, will man dabei nahtlos anschließen. Neben dem Saisonhighlight der Österreich Radrundfahrt war Hrinkow Advarics Cycleang bei der Türkei-Rundfahrt, Tour of Szeklerland, Tour of Iran und der Marokko-Rundfahrt am Start. Somit bestritt man das wohl attraktivste Rennprogramm einer österreichischen Continental-Mannschaft. Gezielte Neuverpflichtungen für die Rennsaison 2017 Acht Neuzugänge, bestehend aus Mattia De Marchi, James McLaughlin, Patrick Bosman, Andreas Walzel, Dennis Paulus, Nils Friedl,…read more >
Hrinkow Advarics Cycleang gibt erste Neuverpflichtung bekannt!

Hrinkow Advarics Cycleang gibt erste Neuverpflichtung bekannt!

Ein heiß umkämpfter Transfermarkt im heimischen Radsport neigt sich dem Ende zu. Nach intensiven Wochen mit zahlreichen Gesprächen zeichnet sich eines ab: viele neue Gesichter und ein spannendes Radsportjahr 2017. Mit zahlreichen Änderungen startet auch Hrinkow Advarics Cycleang aus Steyr in deren 3. Saison. Der Kern bleibt! Vieles hat sich geändert, bewährtes blieb bestehen! Nach dem Karriereende von Josef Benetseder fanden sich nur noch Jungmanager Dominik Hrinkow, Sprintass Andreas Hofer, Bahncrack Andi Graf und der Allrounder Florian Gaugl wieder. „Wir haben vieles geändert, doch den starken und erfahrenen Kern des Teams beibehalten. Rund um diesen Kern gab es gezielte Neuverpflichtungen,…read more >
Belgrad-Banjaluka

Belgrad-Banjaluka

Keine Verschnaufpause für das Hrinkow Advarics Cycleang Team! Nach dem Kirschblütenrennen am vergangenen Sonntag geht es für das Continental Team aus Steyr nach Belgrad, wo am Samstag und Sonntag gleich zwei Rennen der UCI-Kategorie 1.2 stattfinden. Zum Unterschied der vergangenen Jahre findet heuer im Vorfeld kein Kriterium statt, auch die Strecke ist heuer eine andere und bevorzugt an beiden Tagen eher die sprintstarken Fahrer im Feld. Das Rennen am Sonntag über 199 Kilometer hat übrigens ein interessantes Finish zu bieten, ähnlich wie bei der Tour de France - Schlussetappe auf der Champs-Elysees sind Schlussrunden mit 180 Grad „U-Turns“ zu fahren.…read more >
Eine erste Bilanz!

Eine erste Bilanz!

Josef Benetseder zieht auf seiner Homepage www.benetseder.com eine Bilanz über die ersten Rennen mit Hrinkow Advarics Cycleang: Nach unserer Teampräsentation in Steyr Ende Februar ging es nach Slowenien, wo die Rennserie mit dem GP Izola begann. Anschließend folgte die Umag Trophy samt Sturzorgie – wo wir zwar davor nicht unverschont, jedoch unverletzt blieben. Mehr als zwei Wochen im gleichen Hotel, da könnte sich theoretisch schon ein wenig Lagerkoller breitmachen, aber man merkt dass alle mit großer Freude bei diesem neuen Projekt dabei sind. Und mit den erworbenen Rennkilometern steigt nicht nur die Motivation, sondern auch die Performance unserer Mannschaft. Was mich…read more >
Stage One Istrien Spring Trophy!

Stage One Istrien Spring Trophy!

Die heutige erste Etappe von Porec nach Labin über 159 km hatte so ziemlich alles zu bieten was ein schwerer und selektiver Tag ausmachte. Kaum ein Teilstück bei dem man nicht Gefahr läuft die entscheidende Attacke zu verpassen. Eine 9-Mann starke Gruppe dominierte das Renngeschehen, Team Hrinkow Advarics Cycleang fuhr dennoch ein beherztes Rennen, beteiligte sich an der Aufholjagd im Hauptfeld und die Ausreißer wurden 10 km vor dem Ziel wieder gestellt. Nun kam der entscheidende Abschnitt des Rennen hinauf nach Labin, wobei die insgesamt 5 km bergauf am Ende mit Kopfsteinpflaster und 12 % Steigung versehen waren. Labin ist die…read more >

Prolog Istrien Spring Trophy

Den heutigen Prolog im Zuge der Istrien Spring Trophy konnte der ehemalige Staatsmeister Lukas Pöstlberger für sich entscheiden. Er gewann den 2 km-Auftakt entlang der Küstenstraße vor Michael Taferner (WSA Greenlife) und Felix Großschartner, somit feiert Österreich einen Dreifach-Triumph. Bester Hrinkow Advarics Cycleang-Fahrer wurde Alexander Meier mit 7 Sekunden Rückstand (Platz 74). „So ein kurzer Prolog mit 2000 m - das muss man einfach mögen. Wenn ich da an Josef Benetseder denke dem ein Einzelzeitfahren nicht lang genug sein kann dann blieben wir heute im Rahmen unserer Möglichkeiten. Natürlich hätten wir uns gewünscht einen Fahrer in die Top 20 zu…read more >
Lieferservice der besonderen Art!

Lieferservice der besonderen Art!

„In der Zeit könnte man ja fast schon einen kroatisch-Sprachkurs absolvieren!“, scherzte der deutsche Bergmeister Sebastian Baldauf. Schließlich ist Team Hrinkow Advarics Cycleang nun schon seit zwei Wochen für die Rennserie in Istrien im gleichen Hotel untergebracht. Umag Trophy, Porec Trophy sind also bereits Geschichte, für sechs Fahrer geht es am Donnerstag weiter mit der sogenannten Istrien Spring Trophy (UCI 2.2). Für dieses viertägige Etappenrennen kommen zum ersten Mal auch die Zeitfahrräder zum Einsatz, welche von Alexander Hrinkow eigens in die Hafenstadt Umag gebracht wurden. „Wir haben noch auf ein paar neue Teile gewartet die erst vor zwei Tagen in Steyr…read more >
Bereit für die nächste Herausforderung!

Bereit für die nächste Herausforderung!

Selbst die besten Carbonlaufräder halten derartige Massenstürze wie die bei der vergangenen Umag Trophy nur schwer aus, dank der hochwertigen Laufräder von Novatec war bei dem einen oder anderen Laufrad nur ein nochmaliges Zentrieren notwendig. Das Material ist also wieder fit, die Schürfwunden bei den Fahrern versorgt, Team Hrinkow Advarics Cycleang ist bereit für die nächste Herausforderung namens Porec Trophy! Die Küstenstadt in Istrien ist Schauplatz des nächsten Rennens, wo es früher (ähnlich der Mallorca Challenge) eine kleine Rennserie ohne Gesamtwertung gab. Seit dem Jahr 2004 gibt es nur mehr ein Rennen welches in der Europe-Tour als UCI 1.2 eingestuft…read more >