Team Hrinkow Advarics mit heimischen Renneinsätzen und Topplatzierungen

Team Hrinkow Advarics mit heimischen Renneinsätzen und Topplatzierungen

Eine ereignisreiche Woche liegt hinter den Radprofis von Hrinkow Advarics Cycleang. Um im Rennrythmus zu bleiben und dem oft eintönigen Trainingsalltag etwas Abwechslung zu bieten, präsentierte sich ein Teil der Mannschaft beim Zeitfahren auf die Großalm, der Kolsassberg Classic und dem 11. Raiffeisen-Tom Tailor-Radkriterium in Wörgl.

Streckenrekord auf die Großalm

Am 4. August fand bei strömenden Regen das Mannschaftszeitfahren in Lambach auf die Großalm statt. Der bisherige Streckenrekord von 56:44,70 (aufgestellt im Jahr 2012 von Dominik Hrinkow, Josef Benetseder und Co.) wurde um fast 3 Minuten unterboten auf 53:52,59. Auf einer Distanz von 37,4 Kilometer bedeutete dies einen Schnitt von 41,7 km/h. Die Hammerschmid Brüder, Daniel Eichinger und Jonas Sonnleitner fuhren damit souverän zum Sieg.

Kepplinger gewinnt Eliterennen Kolsassberg Classic 2021

Im Rahmen der Kolsassberg Classic wurden auch die österreichischen Meisterschaften am Berg in den Klassen U17 und Junioren durchgeführt. Auf dem 5,7 Kilometer langen Anstieg mit 590 Höhenmeter holte sich das Waldinger Kraftpaket Rainer Kepplinger den Sieg mit einer Fabelzeit von 20:20,30 Minuten. Sein Teamkollege Daniel Eichinger fuhr auf Rang 2, Dritter wurde Luca Wittrock (Coup Cycling Göppingen/Team Strassacker).

Rang 10 für Eichinger in Wörgl

Über eine starke Besetzung, sowie ein schnelles Rennen durften sich der RC ARBÖ Tom Tailor RBK Wörgl als Veranstalter des 11. Raiffeisen-Tom Tailor-Radkriterium freuen. Auf einer Rundenlänge von 950 Metern wurden hart erkämpfte Rad an Rad Duelle ausgeführt. Nach 43 Kilometer hatte der Italiener Filippo Fortin (Team Vorarlberg) die schnellsten Beine und sprintete zum Sieg. Auf den Plätzen 2 und 3 landeten mit Jonas Schmeiser und Dario Rapps (beide Team AUTO BROSCH Kempten) zwei deutsche Athleten. Daniel Eichinger fuhr auf einen starken 10. Rang.