Timon Loderer fährt erste UCI Punkte ein!

Timon Loderer fährt erste UCI Punkte ein!

Der nächste Frühjahrsklassiker steht in den Büchern. Bei Minusgraden ging gestern im Nordwesten Kroatiens die Umag Trophy (UCI 1.2) über die Bühne. Seit 2013 ist das Europe Tour Rennen ein fixer Bestandteil im Rennkalender.

Während auf den ersten Kilometern, des relativ flachen 144,4km langen Kurses, das Feld geschlossen blieb, gestaltete sich der Rennverlauf wenig später spektakulär.
Nach etwa 35 gefahrenen Kilometern, machten sich 3 Fahrer aus dem Staub. Darunter war auch der spätere Sieger Krister Hagen aus Norwegen (Team Coop). Das Trio verbrachte den gesamten Tag an der Spitze, ehe das Feld 25km vor dem Ziel ordentlich auf das Tempo drückte. Zwei Fahrer verblieben allerdings an der Spitze und machten sich den Sieg unter sich aus. 19 Sekunden hinter dem Norweger kam der Brite Tom Baylis (One Pro Cycling) ins Ziel.

Zeitgleich mit dem Drittplatzierten kamen Timon Loderer sowie Patrick Bosman ins Ziel (+27 Sekunden hinter dem Sieger). Mit den Plätzen 10 und 21 fuhr man damit die ersten UCI Punkte in der noch jungen Radsportsaison ein.

„Das Team hat heute perfekt gearbeitet und wir sind sehr zufrieden mit der Platzierung. Hätte sich das Feld 15km vor dem Ziel bei einem Massensturz nicht in zwei Gruppen geteilt, wäre das Teamergebnis noch besser ausgefallen. Die Form stimmt!“, ist sportlicher Leiter Valentin Zeller zufrieden.

Der starke Seitenwind machte den Profis das Leben schwer. Zahlreiche Stürze standen an der Tagesordnung, welche jegliche Taktik der Teams zunichte machten.

Noch in der Nacht reiste das Team Hrinkow Advarics Cycleang nach Hause, wo kommenden Samstag die Teampräsentation in Steyr stattfindet.