Top Ten Platzierung bei der nächsten großen Rundfahrt!

Top Ten Platzierung bei der nächsten großen Rundfahrt!

Nach der Aserbaidschan- und Türkeirundfahrt begann heute für Team Hrinkow Advarics Cycleang die nächste international hochkarätige Veranstaltung. Bei der sechstägigen „Tour of Iran“ (UCI 2.1) starteten Dominik Hrinkow, Florian Gaugl und Co. am ersten Tag auf einer Flachetappe über 162,4 Kilometer.

Trotz wenig Höhenmeter machte heute ein ungewöhnlicher Umstand den Fahrern zu schaffen, die Strecke verlief meist auf 1500 m über dem Meeresspiegel – praktisch ein „Höhentraining light“ wo man sich auf diese veränderten Bedingungen erstmal einstellen musste.

Gaugl bester Österreicher

Florian Gaugl gelang dennoch der Sprung in die Gruppe des Tages, die gut harmonierte und schlussendlich auch nicht mehr vom Hauptfeld eingeholt wurde. Im Finish konnten teilten sich zwar die Führenden, aber mit Platz 10 erkämpfte der Steiermärker dennoch ein Top Resultat und wurde bester Österreicher. Somit liegt er auch in der Gesamtwertung auf dem 10. Platz, Führender ist der heutige Tagessieger Connor McCutcheon (USA, Team Illuminate).

„Das war heute ein solider Start unserer Mannschaft, ich bin froh dass wir es mit Florian Gaugl in die Gruppe des Tages schafften und uns damit gleich einmal gut in Szene setzen konnten. Er verpasste mit Platz 10 zwar nur knapp UCI-Punkte, aber ich bin überzeugt dass uns das in den nächsten Tagen noch gelingen wird!“, so der sportliche Leiter Adam Homolka.