Tour of South Bohemia: Mager auf Platz 9

Tour of South Bohemia: Mager auf Platz 9

Die letzte Etappe der Tour of South Bohemia (UCI 2.2) war geprägt von starken Regenfällen und kühlen 11 Grad. Über 154 Kilometer von Dacice nach Jindrichuv Hradec konnten lediglich 85 Fahrer die Schlussetappe in Angriff nehmen, da ein Großteil des Starterfeldes an einen Magen-Darm Virus erkrankte. Aus Sicht des Teams Hrinkow Advarics Cycleang erwischte es leider auch Andreas Hofer, weshalb mit Christian Mager, Dominik Hrinkow und Nils Friedl nur noch 3 Mann die Fahnen hoch hielten.

Die Entscheidung wurde erneut durch einen Massensprint herbeigezogen. 30 Fahrer erreichten zeitgleich das Ziel, wobei Casper Folsach (Team Giant Castelli) die schnellsten Beine hatte. Er gewann vor Josef Cerny (Elkov-Author Cycling Team), welcher sich auch die Gesamtwertung sicherte, und Rok Korosec vom Team Amplatz BMC. Christian Mager belegte durch schlaue Fahrweise einen sehr guten 9. Rang. „Christian hat sich aus einem hektischen Finale rausgehalten, was sich am Ende als richtige Entscheidung herauskristallisierte. Der Sprint wurde auf Kopfsteinpflaster ausgetragen, was durch die heftigen Regenfälle überschwemmt war. Prompt lagen zahlreiche Fahrer am Boden, wo Christian noch ausweichen konnte“, so der sportliche Leiter Valentin Zeller.

Im Gesamtklassement beendete Mager die Tour of South Bohemia auf dem 11. Rang mit einem Rückstand von 1 Minute und 21 Sekunde auf den Sieger Josef Cerny. Bereits kommenden Sonntag ist das Continental Team aus Steyr wieder in Österreich beim GP Judendorf (UCI 1.2) zu sehen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone