Zweiter Schauplatz GP NÖ

Zweiter Schauplatz GP NÖ

Mit dem GP Sportland NÖ ging heute die nächste Station der Wiesbauer Rad-Bundesliga über die Bühne. Ein für Fahrer und Zuschauer attraktiver Rundkurs über 12 km war dabei 14mal zu bewältigen. Schlüsselstelle während den 168km mit 1800 Höhenmeter ist ein 1000m langer Anstieg mit 10%, welcher kurz nach Start/Ziel zu absolvieren ist.

Während die einen in Azerbaidjan die Schlussetappe bestritten, versuchte ein dezimierter 3-Mann Kader ein Rennen geprägt von starkem Wind aktiv mitzugestalten. 19-Mann schafften noch zu Beginn des Rennens den Absprung vom Feld und bildeten eine gefährliche Spitzengruppe, welche später auch den Sieger stellen sollte. Immer wieder versuchten Verfolgergruppen dem Hauptfeld zu entkommen und zur Spitze aufzuschließen. Allen voran der Deutsche Alex Meier ließ nichts unversucht, blieb allerdings unbelohnt. Runde für Runde verloren Fahrer an der Spitze den Anschluss und so zerlegte sich diese in der heißen Phase des Rennens.

Vorjahressieger Stephan Rabitsch (Felbermayr Simplon Wels) nutzte die Gunst der Stunde und holte sich zum zweiten Mal den Tagessieg. Alex Meier belegt als bester Hrinkow-Fahrer Platz 19.
Der Gesamtführende Andi Bajc (Amplatz BMC) baut mit Platz 2 seine Gesamtführung weiter aus.