Andreas Hofer on the Podium!

Andreas Hofer on the Podium!

Der Niederösterreicher Andreas Hofer sorgt am dritten Tag für den ersten Podestplatz bei der Irland-Rundfahrt „An Post Ras“. Die Etappe wurde heute im Massensprint entschieden, der Italiener Matteo Malucelli (Team Idea 2010 ASD) setzte sich nach 155,9 Kilometer gegen den aus Neuseeland stammenden Alex Frame und Andreas Hofer durch.

Das bei Rennberichten fast schon inflationär gebrauchte Wort „Ausreißergruppe“ kommt auch heute zur Anwendung, diesmal wurden die 6 Fahrer jedoch frühzeitig wieder gestellt. Bei windigen Verhältnissen versuchte man ca. 20 km vor dem Ziel, mit einer Windkante eventuell eine Vorentscheidung herbeizuführen. Die für Irland typischen Trockensteinmauern jeweils links und rechts des Straßenrandes entschärften allerdings den Wind erheblich und es gelang keinem Fahrer sich vom Hauptfeld zu lösen.

So wurde im Finish die Taktik auf den sprintstarken Andreas Hofer ausgelegt, mit hohem Tempo und guter mannschaftlicher Zusammenarbeit gelang es dem Team aus Steyr Hofer gut zu positionieren. Am Ende musste er sich zwar den beiden bereits erwähnten Kontrahenten geschlagen geben, mit dem Ergebnis kann die Equipe dennoch mehr als zufrieden sein.

Durch den Massensprint bleibt auch im Gesamtklassement alles beim Alten, Benetseder behält seinen aussichtsreichen Platz 6 – das Podium ist bei einem Rückstand von einer Sekunde immer noch in Reichweite.