Steimle gewinnt Int. OÖ-Rundfahrt – Hrinkow Advarics mit beherztem Finale in der Heimat!

Steimle gewinnt Int. OÖ-Rundfahrt – Hrinkow Advarics mit beherztem Finale in der Heimat!

Showdown in Ternberg! Spannender Finaltag der Int. OÖ Rundfahrt (UCI 2.2) vor zahlreichem Publikum. Hrinkow Advarics Cycleang präsentierte sich in der Heimat stark, blieb jedoch unbelohnt. Eine perfekt organisierte Rundfahrt findet ihr Ende. Radsport der Extraklasse zeigten die Profis zum Finale der Oberösterreich Rundfahrt. Während sich nach 20 Kilometer die ersten 6 Fahrer absetzen konnten, ging es ab der zweiten Bergwertung richtig zur Sache. Bei extrem hohem Tempo, spielte ein bärenstarker Andreas Graf seine komplette Erfahrung aus. Perfekt positionierte er seine beiden Kapitäne Jonas Rapp und Markus Freiberger, ehe er aus der Führungsposition ging. Nicht weniger als 25 Fahrer fuhren…read more >
Platz 5 für Jonas Rapp bei der Königsetappe der Int. OÖ Rundfahrt!

Platz 5 für Jonas Rapp bei der Königsetappe der Int. OÖ Rundfahrt!

Schlagabtausch im Mühlviertel. Hrinkow Advarics Cycleang mit bärenstarker Vorstellung. Rapp am Ende auf Platz 5 und im Gesamtklassement unter den Top 10. Schon zu Beginn der 142,9km langen Etappe war etwas Nervosität zu spüren. Zahlreiche Attacken prägten das Renngeschehen noch im Hausruckviertel, bevor die Donaubrücke in Aschach passiert wurde. Dort lösten sich 5 Personen rund um Andreas Graf. Diese konnten schnell ein Vorsprung von 3 Minuten rausfahren. Vor der ersten Bergwertung entschloss Markus Freiberger nachzusetzen und fuhr innerhalb kürzester Zeit Solo auf die Spitzengruppe auf. Nach 100km fand die Flucht jedoch ein Ende, ehe das finale eröffnet wurde. Jonas Rapp…read more >
Etappe 2 der Int. Oberösterreich Rundfahrt (UCI 2.2)

Etappe 2 der Int. Oberösterreich Rundfahrt (UCI 2.2)

Hitzeschlacht in Oberösterreich. Tag 2 der Oberösterreich Rundfahrt von Wels nach Reichersberg. Ausreißer Coup bringt neuen Gesamtführenden. Hrinkow Advarics Cycleang mit Hauptfeld im Ziel. Bei brütender Hitze ging Etappe 1 der Internationalen Oberösterreich Rundfahrt über die Bühne. Mit Start vom Max Center in Wels radelten 119 Fahrer über 184,8km nach Reichersberg. Die Betreuer hatten alle Hände voll zu tun. Die Hitze forderte einige Ausstiege, trotz 10-12 Flaschen pro Person. Nach knapp einer Rennstunde konnte sich die entscheidende Gruppe des Tages lösen. Jannik Steimle (Vorarlberg Santic) gewann den Sprint der verbliebenen Spitze. Zweiter wurde Stephan Rabitsch (Felbermayr Simplon) vor Markus Hoelgaard…read more >
Hrinkow Advarics Cycleang will nächstes Topergebnis

Hrinkow Advarics Cycleang will nächstes Topergebnis

Heißer Auftakt in Linz. Spektakulärer Kampf gegen die Uhr im Prolog bei der heutigen Eröffnung der Oberösterreich Radrundfahrt (UCI 2.2). Hrinkow Advarics Cycleang ambitioniert, jedoch mit Luft nach oben. Die Internationale Oberösterreich-Radrundfahrt (UCI 2.2) feiert ihre 10. Auflage. Als besonderer Leckerbissen stand zur Eröffnung ein 700m langer Prolog auf dem Programm. Vom Linzer Hauptplatz zur Martinskirche am Römerberg. Sehenswerter konnte die Kulisse nicht sein, als die Radprofis im Minutentakt durch die Linzer Hauptstadt die Bestzeiten jagten. Die rund 39 Höhenmeter durch die engen Gassen stellten für viele Fahrer schon am ersten Tag eine große Herausforderung dar. Die besten Puncher Qualitäten…read more >
Markus Freiberger belegte Rang 2 im Gesamtklassement der Tour of Bihor – Bellotto (UCI 2.1)

Markus Freiberger belegte Rang 2 im Gesamtklassement der Tour of Bihor – Bellotto (UCI 2.1)

Hrinkow Advarics souverän am Finaltag der Tour of Bihor – Bellotto (UCI 2.1). Freiberger verteidigt Rang 2 im Gesamtklassement und belegt Rang 2 im Kampf um das Bergtrikot, ex aequo mit Hofer und Hrinkow. Bei brütender Hitze machte sich der Tourtross der Tour of Bihor-Bellotto (UCI 2.1) auf die letzte Etappe der diesjährigen Auflage. Schon im Vorfeld deutete alles auf einen Massensprint hin. Die sprintstarken Teams ließen dabei auch nichts anbrennen und so schafften es lediglich 2 Fahrer in die Ausreißergruppe des Tages. Bei perfektem Timing wurden diese gestellt und das Finale eröffnet. Den letzten Tagessieg holte sich der Tscheche…read more >
Freiberger bei Königsetappe auf Rang 2!

Freiberger bei Königsetappe auf Rang 2!

Prolog und Bergankunft bringt neuen Gesamtführenden in Rumänien. Hrinkow Advarics präsentiert sich weiterhin in Topform. Markus Freiberger fährt bei Königsetappe auf Rang 2. Die Tour of Bihor, UCI 2.1 und damit in der gleichen Kategorie wie die Österreich Rundfahrt, ist an Spannung kaum zu überbieten. Ein 2km langer Prolog am heutigen Vormittag, welcher mit einem Schnitt von über 55km/h bewältigt wurde, brachte Dusan Rajovic (Adria Mobil) als Sieger hervor. Andreas Hofer belegte Rang 14 und verbesserte sich damit im Gesamtklassement um 5 Plätze. Es folgten am Nachmittag 156km von Oradea nach Padis. Während am ersten Tag die Fahrer mit schlechten…read more >
Hrinkow im Bergtrikot der Tour of Bihor

Hrinkow im Bergtrikot der Tour of Bihor

Hochkarätiges Starterfeld bei der Tour of Bihor (UCI 2.1) in Rumänien. Hrinkow Advarics Cycleang bestimmt Tagesgeschehen. Dominik Hrinkow führt die Bergwertung an. Von einem Auftakt nach Maß können die sportlichen Leiter des Teams Hrinkow Advarics Cycleang sprechen. Bei der zum 4. Mal stattfindenden Tour of Bihor – Belotto (UCI 2.1) im rumänischen Oradea führte die erste Etappe über 163 km. Schon nach dem Start mussten die teilnehmenden Teams erkennen, dass das hochkarätige Starterfeld zahlreiche unterschiedliche Interessen verfolgt. Mehrere Ausreißergruppen machten den sprintstarken Teams das Leben schwer. Einen erheblichen Anteil dabei trug die Mannschaft aus Steyr, welche mit Dominik Hrinkow einen…read more >
Hitzeschlacht um GP Völkermarkt bringt Top Ten Platz für Hrinkow Advarics

Hitzeschlacht um GP Völkermarkt bringt Top Ten Platz für Hrinkow Advarics

Längstes Bundesliga Rennen der Saison in Kärnten. Topbesetztes Teilnehmerfeld kämpfte bei Temperaturen um die 30 Grad um Bundesliga Punkte. Hrinkow Advarics verpflichtet neuen Fahrer. Mit 194km ist das Bundesliga Rennen GP Südkärnten Völkermarkt das längste Rennen der Saison. Bei brütender Hitze musste acht Mal ein 24,2km langer Rundkurs bewältigt werden. Scharfrichter war erneut der kurvenreiche Anstieg vom Stausee hinauf zum Ziel in Völkermarkt, aus dem letztendlich auch der Sieger Samuele Rivi (Tirol Cycling Team) hervorging. Während letztes Jahr mit Lukas Schlemmer (Pushbikers Graz) und Patrick Bosman, vom Team Hrinkow Advarics Cycleang, zwei Österreicher von Platz 1 und 2 strahlten setzte…read more >
Sieg von Aleotti auf der Diex, Hrinkow Advarics mit starker Vorstellung auf Platz 9

Sieg von Aleotti auf der Diex, Hrinkow Advarics mit starker Vorstellung auf Platz 9

Das 34. Diexer Bergrennen im Zuge der 32. Int. Völkermarkter Radsporttage bringt italienischen Sieger. Hrinkow Advarics meldet sich eindrucksvoll zurück. Mit dem traditionellen Bergrennen auf die Diex begann das heimische Radsportwochenende in Kärnten. Anders als in der Vergangenheit zählte die heurige Auflage nicht zur Radsport-Bundesliga. Dennoch präsentierten sich, neben den heimischen Continental Teams, auch zahlreiche Mannschaften aus dem Ausland. Diese werden auch beim morgigen Bundesliga Schlager in Völkermarkt am Start stehen. Über eine Gesamtlänge von 69,4km mussten 3,5 Runden zu je 16,3km bewältigt werden, ehe sich das Teilnehmerfeld auf die 9 km lange Auffahrt in Richtung Ziel begab. Mannschaftlich stark…read more >
Raketentechnologie für Hrinkow Advarics Cycleang!

Raketentechnologie für Hrinkow Advarics Cycleang!

Aerozine Titanium neuer Sponsor des Continental Team aus Steyr. Titan, dass raffinierteste Metall – leicht wie Aluminium und hart wie Stahl – spielt wohl die wichtigste Rolle in deren Produktpalette. Unzählige Stunden an Forschung, sowie das Engagement von Aerozine für Ästhetik führen zu perfekten Produkten im Radsport – ohne Kompromisse bei Gewicht und Funktion. Das Team Hrinkow Advarics Cycleang fährt seit dieser Saison mit Steuersätzen und leichten Anbauteilen dieses Herstellers. Die hervorragenden Kontakte von Teammanager Alexander Hrinkow machte die Kooperation des Markenherstellers möglich: „Aerozine Titanium hat sich vor allem durch die Produktion von schwierigen Fahrrad Teilen einen Namen gemacht. Es…read more >