Eine erste Bilanz!

Eine erste Bilanz!

Josef Benetseder zieht auf seiner Homepage www.benetseder.com eine Bilanz über die ersten Rennen mit Hrinkow Advarics Cycleang:

Nach unserer Teampräsentation in Steyr Ende Februar ging es nach Slowenien, wo die Rennserie mit dem GP Izola begann. Anschließend folgte die Umag Trophy samt Sturzorgie – wo wir zwar davor nicht unverschont, jedoch unverletzt blieben.

Mehr als zwei Wochen im gleichen Hotel, da könnte sich theoretisch schon ein wenig Lagerkoller breitmachen, aber man merkt dass alle mit großer Freude bei diesem neuen Projekt dabei sind. Und mit den erworbenen Rennkilometern steigt nicht nur die Motivation, sondern auch die Performance unserer Mannschaft. Was mich betrifft so war meine Vorbereitung auf die Saison bekanntlich etwas anders als die Jahre zuvor. Damit mir im August oder September nicht der Saft ausgeht musste ich nach meinem Mountainbikerennen in Brasilien Mitte Jänner nochmals eine kurze Trainingspause einlegen. Da dauert es natürlich wieder ein wenig bis man sein Top-Level erreicht, aber schön langsam komme ich wieder in Schwung. Und der Mann für die allerersten Rennen war ich sowieso noch nie.

Was die Siegfahrer der Kontrahenten betrifft so hat sich zum Vorjahr eigentlich nicht viel verändert, ein Gogl, Großschartner, Mühlberger oder zum Beispiel Eibegger der zuletzt die Gesamtwertung der Istrien Spring Trophy für sich entschieden hat…alles Namen die bereits in der Saison 2014 ganz vorne in den Ergebnislisten zu lesen waren.

Und so freue ich mich schon auf den kommenden Sonntag, wenn wir zum ersten Mal auf heimischen Boden zu sehen sein werden, bei der 55. Auflage des Eröffnungsrennens in Leonding. Mit einem Titelverteidiger namens Josef Benetseder…